Konica Minolta setzt beim Ausbau seiner globalen Videolösungsdienste auf MOBOTIX

Langenhagen | 24 Januar 2023

Für den Unternehmensschwerpunkt „Sicherstellung der sozialen Sicherheit“ kombiniert Konica Minolta MOBOTIX Kameras mit KI-Apps.


Konica Minolta hat die ‚Gewährleistung der sozialen Sicherheit‘ als einen seiner Geschäftsbereiche definiert. Das Unternehmen möchte durch seine Geschäftstätigkeit dazu beitragen, Herausforderungen wie das wachsende Risiko von Katastrophen aufgrund des Klimawandels oder das abnehmende Arbeitskräftepotenzial aufgrund alternder Gesellschaften zu lösen. Um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten und die Produktivität der Industrie zu verbessern, wird es immer notwendiger, soziale Probleme durch digitale Transformation (DX) zu lösen, ist Konica Minolta überzeugt. Die KI-unterstützte Echtzeit-Erkennung und -Beurteilung vor Ort unter Verwendung der bildgebenden IoT-Plattform FORXAI von Konica Minolta bietet hervorragende Lösungsansätze. Konica Minolta setzt dabei auf die robuste, leistungsstarke sowie auf dezentrale Videotechnologie und höchste Cybersicherheit ausgerichtete MOBOTIX Videotechnologie.

Der globale Markt für Videoüberwachungslösungen ist attraktiv. Während das weltweite Marktvolumen 2021 noch bei ca. 44 Mrd. US-Dollar lag, prognostizieren die unterschiedlichen Marktforschungsinstitute für das Jahr 2026 ein Volumen von 70 - 90 Mrd. US-Dollar bei einem mittleren jährlichen Wachstum (GAGR) von 8 – über 13 %.

Ausbau des Servicesystems für Videolösungen im weltweiten Konica Minolta Vertriebs-Netzwerk
Die globalen Vertriebsunternehmen von Konica Minolta bieten die Videolösungsdienste auf der Grundlage von MOBOTIX Produkten und Dienstleistungen an, um die Arbeitsabläufe bei Kunden zu digitalisieren. Bereits während der Corona-Pandemie in der ersten Hälfte des Geschäftsjahrs 2022 konnte Konica Minolta seine Umsätze in der Videotechnologie mit einer Lösung zum Körperoberflächentemperatur-Screening um 50% steigern. Daraufhin hat das Unternehmen im April 2022 in Nordamerika begonnen, den Produktvertrieb mit dem von MOBOTIX zu integrieren. In Europa hat Konica Minolta ab Juni 2022 einen Showroom in Prag eröffnet und neue Dienstleistungen rund um die FORXAI Video Analytic Solution und FORXAI Visual Quality Inspection eingeführt. Darüber hinaus begann Konica Minolta im Oktober 2022 mit dem Aufbau einer Serviceeinheit für Videolösungen. Das Unternehmen wird auch zusätzliche Vertriebsingenieure einstellen, die für Kunden passende Lösungen entwickeln können. Toshiya Eguchi, Konica Minoltas Executive Vice President und Executive Officer und verantwortlich für Technologien und Imaging-IoT Solution Business, kommentiert dies wie folgt: „Die Produkte und Dienstleistungen von MOBOTIX haben wesentlich dazu beigetragen, die Sicherheit bei unseren Kunden zu erhöhen - und das ist unser Ziel."

Konica Minolta erschließt mit Lösungen der MOBOTIX-Tochter Vaxtor Ltd. neue Geschäftsfelder
Die im Mai 2022 von MOBOTIX übernommene Vaxtor Ltd. (Vaxtor) bietet Lösungen zur automatischen Nummernschilderkennung (Automated Licence Plate Recognition, ALPR) und optischen Zeichenerkennung (Optical Character Recognition, OCR). Die Vaxtor OCR-Technologie kann beispielsweise zur Verwaltung, Überwachung und Kontrolle von Lastwagen und Containern in Häfen eingesetzt werden. Sie scannt und erkennt Nummernschilder aus mehr als 150 Ländern und kann Fahrer vor Ort leiten und Zugangsberechtigungen prüfen. Überdies will Konica Minolta durch die Zusammenarbeit mit MOBOTIX in neue Geschäftsbereiche expandieren, indem es seinen Kunden im Bereich der Verkehrs- und Logistikinfrastruktur mit Hilfe der KI-Technologie zum Scannen von Nummernschildern und Containern einen größeren Mehrwert bietet. MOBOTIX CEO Thomas Lausten ist stolz auf die verstärkten Konica Minolta Investitionen: „Wir sind zuversichtlich, dass unsere Produkte und Lösungsdienste viele weitere soziale Herausforderungen lösen können. Durch das globale Vertriebsnetz und das Support-Servicesystem von Konica Minolta können wir dieses Potenzial noch stärker ausschöpfen. Ich erwarte, dass wir gemeinsam mit Konica Minolta neue Videolösungsdienste entwickeln werden."

KI-Lösung durch Zusammenarbeit mit MOBOTIX
Konica Minolta hat Workflow-Lösungen entwickelt, um Sicherheit auf der Grundlage von Monitoring zu gewährleisten, indem es die Imaging-Technologie, deren Kernstück die Bildeingabe und -ausgabe sowie die Bildverarbeitung ist, mit den dezentralen IP-Kameras und Videomanagementsystemen (VMS) von MOBOTIX kombiniert. So bietet Konica Minolta beispielsweise eine Gasüberwachungslösung zur Identifizierung schwer zu erkennender Lecks und zur Unterstützung komplexer Datenerfassung und -verwaltung durch Visualisierung von
Kohlenwasserstoffgasen an. Hierzu zählen darüber hinaus eine Brandschutzlösung zur schnellen Erkennung und Meldung unsichtbarer, ungewöhnlicher Hitze und ein sicheres Unterstützungssystem, um das Verhalten der Benutzer vor Ort in Anlagen zu visualisieren und unsicheres Verhalten quantitativ zu bewerten.

Konica Minolta wird weiterhin schnell Lösungen entwickeln, indem es FORXAI mit den einzigartigen Edge-Device-Produkten von MOBOTIX verbindet und mit KI und anderen Sensorgeräten kombiniert. Auf diese Weise will das Unternehmen Herausforderungen der Kunden lösen und diese Lösungen auch weltweit einsetzen, um so Wachstum in diesem Bereich zu erzielen und sozialen Problemen wirkungsvoll zu begegnen.
 
              
 

Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als Technologie- und Managed-Service-Provider durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta zum zweiten Mal in Folge zum besten Managed-Service-Provider in Deutschland gewählt worden (laut IDG), der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 11-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Jiro Tanaka. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 39.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2022) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2021/2022 einen Nettoumsatz von rund 7,4 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu