Datenschutzerklärung (11.04.2022)
 

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns sowie Ihre Rechte, die aus dem Datenschutzrecht und insbesondere aus der Datenschutzgrundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679 – „DSGVO“) resultieren, geben.
 

1 Verantwortlicher und betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 (DSGVO) ist: 
Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH
Europaallee 17, 30855 Langenhagen
Tel.: 0511-74040
Email: info@konicaminolta.eu
(Siehe Impressum)
 

Haben Sie Fragen zum Thema Datenschutz, wenden Sie sich gerne an unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte:

Dr. Frederike Rehker
Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH
Europaallee 17, 30855 Langenhagen
Tel.: +49 (0)511 7404-0
Email: dataprotection@konicaminolta.eu
 

2 Was sind meine Rechte als Betroffener?

Als Betroffener haben Sie die folgenden Rechte:

2.1 Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO):
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu den Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, Verarbeitungszwecken, etwaigen Empfängern oder Kategorien von Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten sowie der geplanten Speicherdauer zu erhalten. 

2.2 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO):
Sie haben das Recht, die Berichtigung bzw. Ergänzung Sie betreffender, falscher oder auch unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

2.3 Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) (Art. 17 DSGVO):
Sie haben das Recht die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere sind wir als Verantwortliche dazu verpflichtet Ihre Daten in folgenden Fällen zu löschen:
 

  • Ihre personenbezogenen Daten werden nicht länger für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, benötigt.
  • Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgte ausschließlich auf Basis Ihrer Einwilligung, die Sie nun widerrufen haben und es besteht keine andere Rechtsgrundlage, die eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten legitimiert.
  • Sie haben einer Verarbeitung, dessen Rechtsgrundlage das berechtigte oder öffentliche Interesse ist, widersprochen und wir können nicht nachweisen, dass es zwingend schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung gibt.
  • Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unrechtmäßig erfolgt.
  • Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, um einer gesetzlichen Anforderungen, der wir unterliegen, nachzukommen.
  • Ihre Daten wurden in Zusammenhang mit angebotenen Diensten der Informationsgesellschaft im Sinne des Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Bitte beachten Sie, dass das Recht auf Löschung in folgenden Fällen einer Einschränkung unterliegt, sodass eine Löschung ausgenommen ist:
 

  • Ihre personenbezogenen Daten dienen zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung.
  • Ihre personenbezogenen Daten dienen zur Erfüllung einer gesetzlichen Anforderung, der wir unterliegen.
  • Ihre personenbezogenen Daten dienen zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interessen liegt, oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.
  • Ihre personenbezogenen Daten dienen dem öffentlichen Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit.
  • Ihre personenbezogenen Daten sind für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke notwendig.
  • Ihre personenbezogenen Daten dienen für uns zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):
Sie haben ferner das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen; in einem solchen Fall werden Ihre personenbezogenen Daten für jegliche Verarbeitungen gesperrt. Dieses Recht besteht, wenn:
 

  • Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten und wir die Richtigkeit ihrer personenbezogenen Daten prüfen müssen.

  • Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig ist und Sie statt der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

  • Wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger für die Erfüllung der bestimmten Zwecke benötigen, Sie diese personenbezogenen Daten jedoch noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen und noch nicht feststeht, ob Ihre oder unsere berechtigten Gründe überwiegen.

2.5 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns als Verantwortlichem bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Ferner haben Sie auch das Recht eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten von uns an einen anderen Verantwortlichen zu beantragen, soweit dies technisch umsetzbar ist. Die Voraussetzungen für die Anwendbarkeit der Datenübertragbarkeit sind:
 

  • Ihre personenbezogenen Daten werden basierend auf Ihrer Einwilligung oder eines Vertrags automatisiert verarbeitet.

  • Ihre personenbezogenen Daten dienen nicht zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen.

  • Ihre personenbezogenen Daten dienen nicht zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt.

  • Ihre personenbezogenen Daten dienen nicht zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die in Ausübung einer an uns übertragenden öffentlichen Gewalt erfolgt.

  • Die Wahrnehmung Ihres Rechts beeinträchtigt nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen.


2.6 Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO):
Sie haben jederzeit das Recht der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu widersprechen. Dies gilt auch für Profiling. Voraussetzung hierfür ist, dass die Verarbeitung auf einem berechtigten Interesse unsererseits (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) oder dem öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO) beruht. Darüber hinaus können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die für Zwecke der Direktwerbung oder dem Profiling, welches mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht, dient, ebenfalls jederzeit widersprechen. Sollten Sie einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf dem berechtigten Interesse basiert, widersprechen, werden wir im Einzelfall prüfen, ob wir schutzwürdige Gründe aufweisen können, die Ihren Interessen sowie Rechten und Freiheiten überwiegen. Für den Fall, dass unsererseits keine schutzwürdigen Gründe vorliegen oder Ihre Interessen sowie Rechte und Freiheiten überwiegen, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet. Eine Ausnahme liegt vor, wenn Ihre personenbezogenen Daten noch für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.Widersprechen Sie einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die für Zwecke der Direktwerbung oder dem Profiling, insofern dieses mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht, dient, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

2.7 Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO):
Sie haben ferner das Recht, jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen, insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Barbara Thiel
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon 0511-120 4500 
Fax 0511-120 4599
poststelle@lfd.niedersachsen.de

2.8 Recht auf Widerruf (Art. 7 DSGVO):
Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit ohne Angabe von Gründen und formfrei widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt.

 

3 Allgemeine Informationen zum Thema „Zwecke“

Grundsätzlich ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gemäß dem Grundsatz der Zweckbindung aus Art. 5 Abs. 1 lit. b DSGVO immer an einen festen, eindeutigen und legitimen Zweck gebunden, welcher bereits vor Aufnahme der Verarbeitungstätigkeit definiert wurde. Im weiteren Verlauf dieser Datenschutzerklärung erfolgt im Zuge der Anführung einer Verarbeitungstätigkeit ebenso eine Beschreibung des konkreten Zwecks.

 

4 Allgemeine Informationen zum Thema „Rechtsgrundlage“

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (kurz: BDSG). Dem zufolge stützt sich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine Rechtsgrundlage. In Artikel 6 der DSGVO wurden Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten definiert.

4.1 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Einwilligung

Holen wir für eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung ein, erfolgt die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Zur Verdeutlichung dieser Rechtsgrundlage dient folgendes Beispiel: Sie erhalten von uns Werbung per elektronischer Post und/oder Telefon und haben hierin zuvor eingewilligt.

Vertrag oder vorvertragliche Maßnahme
Ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, erforderlich, ist die unserer Verarbeitung zugrundeliegende Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Rechtliche Verpflichtung
In Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich ist, beruht diese Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Lebenswichtiges Interesse
Sollte die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen notwendig sein, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder die eines anderen Menschen zu schützen, so erfolgt diese Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO.

Öffentliches Interesse
In den Fällen, in denen wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um eine Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche an uns übertragen wurde, zu erfüllen, stellt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO die Rechtsgrundlage dar.

Berechtigtes Interesse
Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen gleichzeitig die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, unser berechtigtes Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.


 

4.2 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten


Sollte es in Ausnahmesituationen dazu kommen, dass wir besondere Kategorien personenbezogener Daten, wie

  • Daten über die rassische oder ethnische Herkunft (z.B. Hautfarbe oder besondere Sprachen),

  • Daten über politische Meinungen (z.B. Parteimitgliedschaften),

  • Daten über religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen (z.B. Angehörigkeit zu einer Sekte),

  • Daten über Gewerkschaftszugehörigkeiten,

  • genetische Daten,

  • biometrische Daten (z.B. Fingerabdrücke oder Fotografien),

  • Gesundheitsdaten (z.B. Kennnummern für Behinderungen),

  • oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung


von Ihnen verarbeiten, so basiert diese Verarbeitung auf einer der folgenden Rechtsgrundlagen, welche in Artikel 9 DSGVO definiert sind:

Ausdrückliche Einwilligung
Für den Fall, dass Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung für die Verarbeitung oben aufgeführter Kategorien personenbezogener Daten gegeben haben, so stellt dies gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO die Rechtsgrundlage der Verarbeitung dar.

Wahrnehmung von Pflichten aus dem Sozial- und Arbeitsrecht
Sollte die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen erforderlich sein, um einer rechtlichen Verpflichtung, die sich aus dem Sozial- oder Arbeitsrecht ergibt nachkommen zu können, ist die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO.

Schutz lebenswichtiger Interessen
Gesetzt den Fall die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen sollte notwendig sein, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder die eines anderen Menschen zu schützen, so erfolgt diese Verarbeitung auf Art. 9 Abs. 2 lit. c DSGVO.

Offensichtlich öffentliche Daten
Insofern besondere Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen verarbeitet werden, die zuvor von Ihnen offensichtlich öffentlich gemacht wurden, erfolgt die Verarbeitung dieser Daten auf der Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. e DSGVO.

Ausübung / Geltendmachung / Verteidigung von Rechtsansprüchen
Vorausgesetzt die Verarbeitung der besonderen Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen dient für uns zur Ausübung, Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, stellt Art. 9 Abs. 2 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage der Verarbeitung dar.

Erhebliches öffentliches Interesse
Im Falle der Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen zur Wahrung eines erheblichen öffentlichen Interesses, welches sich aus einem Recht der Union oder eines Mitgliedsstaates ergibt, basiert die Verarbeitung auf Art. 9 Abs. 2 lit. g DSGVO.

Beurteilung der Arbeitsfähigkeit des Betroffenen oder andere medizinische Zwecke wie die Gesundheitsvorsorge
Wenn sich die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen aus einem Recht der Union, eines Mitgliedsstaates oder einem Vertrag, der mit einem Angehörigen eines Gesundheitsberufes geschlossen wurde, ergibt und im Sinne der Gesundheitsvorsorge, der Arbeitsmedizin, der Beurteilung der Arbeitsfähigkeit eines Beschäftigten, für die medizinische Diagnostik, die Versorgung oder Behandlung im Gesundheits- oder Sozialbereich oder der Verwaltung von Systemen und Diensten im Gesundheits- oder Sozialbereich erfolgt, stützt sich diese Verarbeitung auf Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO.

Öffentliches Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit
Insofern die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen aufgrund öffentlicher Gesundheitsbelange, so auch zum Schutz vor grenzüberschreitenden Gesundheitsgefahren wie beispielsweise Pandemien erforderlich sein sollte, so erfolgt diese Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. i DSGVO.

Archivzwecke, wissenschaftliche / historische Forschungszwecke, statistische Zwecke
Sollte sich die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen aus einem Recht der Union oder eines Mitgliedsstaates, welches eine Verarbeitung zu im öffentlichen Interesse liegenden Archivzwecken, wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder statistischen Zwecken vorsieht, ergeben, so wird diese Verarbeitung durch Art. 9 Abs. 2 lit. j DSGVO gestützt.
 

5 Allgemeine Informationen zum Thema „Aufbewahrungspflichten und Löschfristen“

Sofern nicht gesondert angegeben, löschen wir personenbezogene Daten nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO oder schränken diese in der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO ein. Abseits der in dieser Datenschutzerklärung genannten Aufbewahrungsfristen verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur, solange sie für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich sind. Personenbezogene Daten, die nach der Zweckerfüllung nicht mehr benötigt werden, werden regelmäßig gelöscht, es sei denn, es ist eine zeitlich befristete Weiterverarbeitung erforderlich, die sich aus anderen gesetzlich zulässigen Zwecken ergeben kann. Zur Erfüllung von Dokumentationspflichten sowie zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung der erforderlichen Unterlagen nach § 257 Abs. 1 HGB für sechs Jahre sowie nach § 147 Abs. 1 AO für zehn Jahre.
 

6 Allgemeine Informationen zum Thema „Weitergabe personenbezogener Daten


Empfänger Ihrer Daten
Wir verkaufen oder verleihen generell keine Nutzerdaten. Eine Übermittlung an Dritte über den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Rahmen hinaus, findet nur dann statt, wenn dies zur Abwicklung des jeweiligen angeforderten Dienstes notwendig ist. Hierbei arbeiten wir, unter anderem in den Bereichen Marketing, Vertrieb, IT, Logistik und Personalwesen, mit Dienstleistern zusammen. Diese Dienstleister wählen wir äußerst sorgfältig aus. In weiteren Fällen übermitteln wir Daten an anfragende staatliche Stellen. Dies erfolgt jedoch ausschließlich dann, wenn eine rechtliche Verpflichtung dazu besteht, beispielsweise wenn eine richterliche Verfügung vorliegt.

Standorte der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Grundsätzlich verarbeiten wir Ihre Daten in Deutschland und im europäischen Ausland (EU/EWR). Sofern eine Verarbeitung Ihrer Daten in Ländern außerhalb der europäischen Union (also in sogenannten Drittstaaten) stattfindet, geschieht dies nur, sofern Sie hierin ausdrücklich eingewilligt haben, es gesetzlich vorgesehen ist oder es für unsere Leistungserbringung Ihnen gegenüber erforderlich ist. Sofern wir innerhalb dieser Ausnahmefälle Daten in Drittstaaten verarbeiten, erfolgt dies unter Sicherstellung bestimmter Maßnahmen (d.h. auf Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission oder unter Vorlage geeigneter Garantien gemäß Art. 44ff. DSGVO).


 

7 Cookies

 

7.1 Allgemeine Informationen zum Thema „Cookies“
Auf unserer Website setzen wir Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Viele der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder gelöscht (sog. Sitzungs- oder Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (dauerhafte Cookies).
Auf unserer Webseite kommen Cookies zu unterschiedlichen Zwecken zum Einsatz. Zur besseren Übersicht ist jeder Cookie einer der folgenden Kategorien zugeordnet worden:

 

Technisch notwendig
Cookies, die in diese Kategorie fallen, sind erforderlich, um die Kernfunktionalität oder Sicherheit dieser Webseite zu gewährleisten.

Funktionalität
Cookies dieser Kategorie dienen zur Steigerung des Nutzerkomforts, indem beispielsweise Präferenzen wie unter anderem Spracheinstellungen, Textgrößenanpassungen, Benutzernamen oder lokale Einstellungen gespeichert werden.

Marketing
Diese Cookies werden verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Interessenten relevant sind.

Performance und Analyse
Diese Art von Cookie ermöglicht es uns die Nutzung der Webseite zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.
In den Einstellungen des von Ihnen genutzten Browsers haben Sie die Möglichkeit, die Annahme von Cookies abzulehnen oder diese Ablehnung beispielsweise auch nur auf Cookies von weiteren Parteien, sogenannte Third-Party-Cookies, zu beschränken. Von Ihnen vorgenommene Browsereinstellungen können jedoch dazu führen, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen unseres Onlineangebotes vollumfänglich nutzen können.
Hier finden Sie weitere Informationen zur Verwaltung von Cookies für entsprechende Browser:

Internet Explorer
Google Chrome
Firefox

 

7.2 Cookie Übersicht

Laden Sie unsere Cookie Übersicht hier herunter. 
 

8 Zentrales Verwaltungstool – Google Tag Manager

Auf unserer Webseite verwenden wir den Google Tag Manager, der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Mit Hilfe des Tag Managers können wir jegliche Softwarelösung wie beispielsweise auch Google Analytics über entsprechende Code-Abschnitte – auch Tags genannt – zentral auf unserer Webseite einbinden und verwalten. Diese Code-Abschnitte dienen ferner auch zur Erhebung von Daten über Ihren Browser, Ihrer Webseitenbesuche oder auch zur Setzung von Cookies. Bei dem Google Tag Manager handelt es sich jedoch nur um eine Domain, die selbst weder Cookies setzt noch personenbezogene Daten verarbeitet. Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt somit ausschließlich durch die, über die Code-Abschnitte, eingebundenen Lösungen wie beispielswiese Google Analytics selbst. Weitere Informationen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der einzelnen eingesetzten Lösungen erhalten Sie im Folgenden in den separaten Texten, der einzelnen Lösungen.
 

9 Im Kontext welcher Verarbeitungstätigkeiten erfolgt eine Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten?

9.1 Verarbeitungstätigkeit – Besuch unserer Webseite
Sofern Sie unsere Website nur rein informatorisch nutzen, d.h. wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr persönlicher Browser an unseren Server übermittelt. Diese Daten sind technisch erforderlich, damit Ihnen die Website angezeigt werden kann. Weiterhin sind diese Daten technisch erforderlich, um die Stabilität und Sicherheit unserer Website zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO; das berechtigte Interesse ist in diesem Fall, die Zurverfügungstellung und die optimale Darstellung dieser Website sowie der Schutz dieser vor Angriffen von außen und deren Nachverfolgung. Wir löschen diese personenbezogenen Daten nach Beendigung des Nutzungsvorgangs, es sei denn, wir benötigen diese für Zwecke der Missbrauchserkennung und Missbrauchsverfolgung; in einem solchen Fall halten wir diese Daten bis zu maximal 30 Tage vor. Bei dem Besuch unserer Website kann es somit zur Verarbeitung folgender personenbezogener Daten kommen, die automatisch von Ihrem Browser an unsere Server übermittelt werden und dort in Form von sogenannten „Log-Dateien“ gespeichert werden:

 

  • IP-Adresse des Endgeräts, welches zum Aufruf der Website dient

  • Datum, Uhrzeit und Dauer der Anfrage

  • Herkunftsland der Anfrage

  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite / Datei)

  • Zugriffsstatus/http-Statuscode (z.B. „200 OK“)

  • Internetadresse der Website, von der aus die Anfrage zum Aufruf unserer Website gestellt wurde

  • Browser und installierte Add-Ons (z.B. Flash Player)

  • Betriebssystem und Oberfläche

  • Sprache und Version der Browsersoftware

  • Jeweils übertragene Datenmenge

  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)


Einige der auf unserer Website angebotenen Leistungen können wir nur erbringen, wenn wir in Kontakt mit Ihnen treten können. Insofern hängt die Möglichkeit zur Inanspruchnahme dieser Dienstleistungen davon ab, dass Sie uns bestimmte personenbezogene (Kontakt-) Daten mitteilen. Wir erheben, nutzen und verarbeiten diese personenbezogenen Daten nur, soweit dies notwendig ist, um Ihnen die jeweilige Dienstleistung zur Verfügung zu stellen. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular, werden die jeweils von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere von Ihnen freiwillig getätigte Angaben, wie zum Beispiel Ihr Name/Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und gegebenenfalls Ihre Fragen zu beantworten.

Hier ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO; das berechtigte Interesse ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Nach abschließender Beantwortung Ihrer Anfrage löschen wir Ihre Anfrage sowie die Informationen zu der Bearbeitung mit einer Frist von drei Jahren nach Ablauf des jeweiligen Kalenderjahres.

 

 

9.2 Verarbeitungstätigkeit – EMAKINA / Microsoft Azure
Unsere Webseite wird von der EMAKINA Central & Eastern Europe GmbH, Weyringergasse 30, 1040 Wien (im Folgenden: EMAKINA) verwaltet und in der Azure-Cloud, also auf Servern des externen Dienstleisters Microsoft gehostet. Somit werden Ihre personenbezogenen Daten, die auf dieser Webseite erfasst werden, auf den Servern dieses Dienstleisters gespeichert. Bei den Daten kann es sich beispielsweise um Ihre IP-Adresse, Meta- und Kommunikationsdaten oder auch Daten aus einem Kontaktformular handeln.
Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von EMAKINA als Hoster unserer Webseite ist gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO die Vertragserfüllung gegenüber unseren Kunden und potentiellen Interessenten.
Die Microsoft Azure Server sind in Europa lokalisiert, aber der Ort der Verarbeitung kann sich sowohl auf die Europäischen Union als auch die USA erstrecken, da Microsoft den Hauptsitz in den USA hat. Aufgrund der Lokalisierung von Microsoft kann es bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Microsoft zu einer Drittlandübermittlung kommen, d.h. zu einer Übermittlung personenbezogener Daten an einen Zielort, der weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum liegt, in diesem Fall insbesondere in die USA. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung. 

9.3 Verarbeitungstätigkeit – Content Management System / Kentico
Für unsere Webseite verwenden wir das Content-Management-System (kurz: CMS) mit der Bezeichnung Kentico. Kentico wird von dem Unternehmens Kentico software s.r.o, Nové sady 996/25, 602 00 Brno, Czech Republic, betrieben. Das CMS dient zur Präsentation und Verwaltung von Webseiten, Online-Shops, Intranets oder anderen Gemeinschaftsseiten. Wir verwenden das Kentico EMS und die Kentico Cloud in Kombination als CMS, welches als Software as a Service zur Erstellung und Pflege unserer Unternehmenswebseiten zur Verfügung gestellt wird. Es ermöglicht uns, Webseiteninhalte zu erstellen und sie über festgelegte Workflows an die Webseiten unserer Tochter- und Partnergesellschaften zu verteilen. Wir haben Kentico mit unserer Übersetzungsmanagement-Plattform von SDL verbunden, um Übersetzungen direkt von Kentico aus zu initiieren und eine automatische Verteilung dieser Übersetzungen an die Webseiten unserer Tochter- und Partnergesellschaften zu ermöglichen. Kentico bietet auch eine Plattform zur Marketingautomatisierung, die es allen Tochter- und Partnergesellschaften ermöglicht, Leads über die Website zu sammeln, diese mit einer bestimmten in Kentico erstellten Person abzugleichen und diese Leads über E-Mail-Workflows oder personalisierte Webseiteninhalte zu pflegen.Im Zuge der Verwendung des CMS erheben wir Aktivitätsdaten von allen Besuchern unserer Website in anonymisierter Form. Sobald sich ein Besucher unserer Webseite durch das Ausfüllen eines Kontaktformulars identifizierbar macht, werden diese Informationen an seine E-Mail-Adresse angehängt. Weitere Informationen zu den Inhalten eines Kontaktformulars erhalten Sie unter „8.1 Verarbeitungstätigkeit – Besuch unserer Webseite“.
Im Rahmen der technischen Umsetzung der einzelnen Funktionen des CMS, werden von Kentico Cookies gesetzt. Weitere Informationen zu dem Thema Cookies sowie den einzelnen Cookies von Kentico finden Sie unter „7. Cookies“. Die Datenhaltung erfolgt grundsätzlich direkt in Kentico, sodass jegliche im Rahmen von Kentico erhobenen Daten auf den hierfür vorgesehenen Webservern von Microsoft Azure in den Niederlanden gespeichert sind. Eine Ausnahme besteht, wenn eine Tochter- oder Partnergesellschaft die Marketing-Automatisierungssoftware mit dem Namen Marketo einsetzt. In diesem Fall werden lediglich die Aktivitätsdaten in Kentico gespeichert und alle anderen Daten werden direkt an Marketo übermittelt und dort vorgehalten. Weitere Informationen zu Marketo erhalten Sie unter „9.8.4 - Marketo“. Im Zuge der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten auf Webservern von Microsoft Azure kann es in Ausnahmesituationen durch den Hauptsitz von Microsoft zu einer Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne eines Drittstaatentransfers in die USA kommen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Umfang der erhobenen Besucheraktivitäten im Rahmen des Einsatzes von Kentico stellt unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dar. Unser berechtigtes Interesse liegt hierbei in der Gewährleistung des Betriebs und der Sicherheit unserer Webseite. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Kentico erhalten Sie unter folgender Adresse: https://kenticocloud.com/privacy

9.4 Verarbeitungstätigkeit – Consent Management Platform / User Centrics
Auf unserer Webseite verwenden wir die Usercentrics Consent Management Plattform. Hierbei handelt es sich um ein Einwilligungsmanagement-Tool, welches auf JavaScript basiert. Mit Hilfe dieses Tools können wir dem Besucher unserer Webseite sowohl eine Übersicht der eingesetzten essentiellen Softwarelösungen als auch die Möglichkeit zur Entscheidung über den Einsatz etwaiger anderer Softwarelösungen, die einer vorherigen Einwilligung bedürfen, geben. Ferner bietet die Plattform dem Besucher die Möglichkeit jegliche abgegebenen Einwilligungen jederzeit ohne die Angabe von Gründen zu widerrufen und somit die zukünftige Verarbeitung personenbezogener Daten durch die entsprechende Softwarelösung zu unterbinden. Des Weiteren können wir mit Hilfe der Plattform, der aus der DSGVO resultierenden Anforderung an ein Einwilligungsmanagement, welches unter anderem die Möglichkeit zum Nachweis von erteilten bzw. nicht erteilten Einwilligungen vorsieht, nachkommen.
Im Rahmen des Einsatzes der Usercentrics Consent Management Plattform kann es unter anderem zur Verarbeitung folgender Daten kommen:

  • Einwilligungsdaten

    • Einwilligungs-ID

    • Einwilligungsstatus (Opt-in, Opt-out)

    • Einwilligungszeitstempel

  • Sprache des Einwilligungs-Banners

  • Version des Banner-Templates

  • Gerätedaten (http Agent, http Referrer)

Der Einsatz der Usercentrics Consent Management Plattform und die damit einhergehende Verarbeitung personenbezogener Daten dient zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO. So ist der Einsatz der Plattform sowohl zur Einhaltung der Nachweispflicht im Sinne des Art. 5 Abs. 2 DSGVO als auch der rechtlichen Verpflichtung, welche sich aus dem Urteil „ECLI:EU:C:2019:801“ des Europäischen Gerichtshofs bzw. dem daran anknüpfenden Urteil „I ZR 7/16“ des Bundesgerichtshofs ergibt, erforderlich, laut welchem § 15 Abs .3  S. 1 TMG mit Hinblick auf Art. 5 Abs. 3 S. 1 der Richtlinie 2020/58/EG so auszulegen ist, dass der Dienstanbieter Cookies zur Erstellung von Nutzungsprofilen für Zwecke der Werbung oder Marktforschung nur mit Einwilligung des Nutzers einsetzen darf. 
Eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Einsatz des Usercentrics Consent Management Plattform erfolgt, sobald sie nicht mehr zur Erfüllung des Zwecks benötigt werden. Im Falle des Widerrufs einer Einwilligung bewahren wir die Informationen zu dem Widerruf für drei Jahre auf. Die Aufbewahrung resultiert einerseits aus der Rechenschaftspflicht gem. Art. 5 Abs. 2 DSGVO und andererseits aus der regelmäßigen Verjährung gem. § 195 BGB. Die Frist dieser Verjährung beginnt gem. § 199 BGB mit dem Ende des Jahres in dem der Anspruch entstanden ist. Somit beginnt die Verjährung mit Ablauf des 31.12. des Jahres in dem der Widerruf erfolgt ist und endet drei Jahre später am 31.12. um 00:00 Uhr.




 

9.5 Verarbeitungstätigkeit – Besondere Schriftarten

9.5.1 Google Fonts

Auf unserer Webseite verwenden wir Schriftarten der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Diese Schriftarten werden von Google unter der Bezeichnung Google Fonts zusammengefasst. Durch die Verwendung von Google Fonts werden keine Cookies auf Ihrem Endgerät gesetzt. Die Schriftarten werden über die entsprechenden Application Programming Interfaces (kurz: APIs) von Google (fonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com) geladen und eingebunden. Die Anfrage zum Laden und Einbinden der Google Fonts erfolgt kurz nach Ihrem Besuch unserer Webseite. Durch die Anfrage werden personenbezogene Daten von Ihnen wie beispielsweise Ihre IP-Adresse oder die Version Ihres verwendeten Browsers an die Google Server übermittelt und die entsprechenden Cascading Style Sheets (kurz: CSS-Dateien) und Font-Dateien von Google angefragt. Bei Style Sheets handelt es sich um Dateien, welche zur Veränderung des Designs einer Webseite wie z.B. der Schriftart oder Schriftgröße dienen. Eine Font-Datei enthält jegliche Information über die Darstellung der Schriftart. Anfragen für CSS-Dateien werden von Google einen Tag und Anfragen für Font-Dateien ein Jahr lang gespeichert. 
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von Google Fonts stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Aufgrund der Lokalisierung von Google kann es sich bei der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an Google um eine Drittlandübertragung handeln, d.h. um eine Übertragung personenbezogener Daten an einen Zielort, der weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum liegt, in diesem Fall insbesondere in die USA. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.9 "Widerrufsrecht (Art. 7 GDPR)" in dieser Datenschutzrichtlinie Eine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns als Verantwortliche erfolgt nicht. Weitere Information hinsichtlich der Verarbeitung durch Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

9.6 Verarbeitungstätigkeit – Webanalytics

9.6.1 Google Analytics
Auf unserer Webseite verwenden wir den Dienst Google Analytics. Hierbei handelt es sich um einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden: Google). Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website zu analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter gestalten.Im Rahmen des Einsatzes von Google Analytics werden Cookies auf Ihrem Endgerät gesetzt, die eine Analyse Ihres Besuchs / Ihrer Verwendung unserer Webseite ermöglichen. Weitere Informationen zu dem Thema Cookies erhalten Sie unter „7. Cookies“. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie dann ggf. nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Darüber hinaus können Sie die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die weitere Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link
(https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.
Bei der Übertragung der in den Cookies gespeicherten Informationen über Ihren Besuch und die Verwendung unserer Webseite an die Server von Google kann es aufgrund dessen Lokalisierung zu einem Drittstaatentransfer (z.B. in die USA) kommen. Aufgrund der aktivierten Anonymisierungsfunktion wird Ihre IP-Adresse jedoch innerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums bereits vor der Übertragung an Google gekürzt. Des Weiteren wird die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google die erhaltenen Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen sowie weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von Google Analytics stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Aufgrund der Lokalisierung von Google kann es sich bei der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an Google um eine Drittlandübertragung handeln, d.h. um eine Übertragung personenbezogener Daten an einen Zielort, der weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum liegt, in diesem Fall insbesondere in die USA. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.
Nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen und dem Datenschutz von Google finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.
 

 

9.6.2 Hotjar

Diese Website verwendet Funktionen des Webanalyse-Dienstprogramms Hotjar. Der Anbieter ist Hotjar Inc., Ebene 2, St Julian's Business Centre, 3, Elia Zammit Straße, St Julian's STJ 1000, Malta.
Wir verwenden Hotjar, um die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und das Besuchererlebnis regelmäßig zu verbessern. Zudem können wir die gewonnenen Statistiken nutzen, um unser Angebot zu verbessern und es für Sie als Nutzer interessanter zu gestalten. Im Namen des Betreibers dieser Webseite wird Hotjar diese Informationen verwenden, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, Berichte über die Webseiten-Aktivität zu erstellen und andere Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite zu erbringen. Die durch Cookies erhaltenen Informationen über Ihre Nutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Hotjar übertragen und dort gespeichert.
Wir verwenden Hotjars Anonymisierungsfunktion auf dieser Webseite. Dadurch wird Ihre IP-Adresse reduziert und sichergestellt, dass die Analysedaten nicht persönlich zugeordnet werden können. Wir werden die Daten nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammenführen. Der Dienstanbieter wurde sorgfältig gem. Art. 28 Abs. 1 DSGVO ausgewählt und zwar unter Berücksichtigung der technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung. Darüber hinaus wurde in Übereinstimmung mit Art. 28 Abs. 3 DSGVO ein Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, um die Verarbeitung zu reglementieren. Sie können sich gegen die Analysefunktion entscheiden, indem Sie einfach die Standardfunktion "Nicht verfolgen" in Ihrem Browser aktivieren. In diesem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht in der hier beschriebenen Weise verarbeiten. Eine Erklärung zur Aktivierung der "Nicht verfolgen"-Funktion finden Sie unter diesem Link: https://www.hotjar.com/legal/compliance/opt-out/. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von Hotjar stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Weitere Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.9 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.

9.7 Verarbeitungstätigkeit – Soziale Netzwerke auf unserer Webseite
Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen an verschiedenen Stellen die Möglichkeit einzelne Inhalte mit Ihren Kontakten bzw. Ihrem Netzwerk auf sozialen Plattformen zu teilen bzw. diese Inhalte zu empfehlen oder lediglich unsere Seite in dem entsprechenden sozialen Netzwerk (Facebook, Instagram, Twitter, Xing oder LinkedIn) aufzurufen. Für die vorangegangenen Zwecke stehen die gängigen Buttons der jeweiligen sozialen Netzwerke bereit. Durch den reinen Besuch unserer Webseite erfolgt zunächst keine Übermittlung personenbezogener Daten an die Betreiber der sozialen Netzwerke. Erst wenn Sie selbst aktiv werden und auf einen der entsprechenden Buttons der sozialen Netzwerke klicken, um Inhalte zu teilen oder zu empfehlen, werden ggf. Daten wie beispielsweise Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit des Klicks und die Adresse der Webseite auf der sie sich aktuell befinden, übertragen. Sollten Sie zum Zeitpunkt des Anklickens eines Buttons eines sozialen Netzwerks auf unserer Webseite gleichzeitig in dem entsprechenden sozialen Netzwerk eingeloggt sein, ordnet das soziale Netzwerk Ihren Seitenabruf automatisch Ihrem Profil zu. Auch wenn Sie den Button des jeweiligen sozialen Netzwerks nutzen, um Inhalte dieser Webseite zu empfehlen, kann das soziale Netzwerk diese Informationen Ihrem Profil zuordnen. Wenn Sie nicht wünschen, dass das soziale Netzwerk Ihren Besuch auf unserer Webseite Ihrem Profil zuordnet, loggen Sie sich vor dem Klick auf den Button des jeweiligen sozialen Netzwerks aus dem entsprechenden sozialen Netzwerk aus. Ferner gilt zu beachten, dass eine Übermittlung Ihrer Daten an den jeweiligen Betreiber des sozialen Netzwerks auch erfolgt, wenn Sie kein Konto bei dem sozialen Netzwerk besitzen oder lediglich nicht angemeldet sind und trotzdem auf einen der entsprechenden Buttons der sozialen Netzwerke auf unserer Webseite klicken. In diesem Fall können Ihre Daten von den sozialen Netzwerken zur Bildung von Nutzungsprofilen und anschließend für Zwecke der Werbung, Marktforschung oder bedarfsgerechten Gestaltung der eigenen Webseite verwendet werden. Gegen diese Art der Verarbeitung können Sie gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch einlegen. Zur Ausübung dieses Rechts müssen Sie sich jedoch an den jeweiligen Betreiber des sozialen Netzwerks wenden.
Hinweise zu den einzelnen Widerspruchsmöglichkeiten der einzelnen Betreiber der sozialen Netzwerke finden Sie unter Punkt „9.7.2“ dieser Datenschutzerklärung. Zudem sollten Sie berücksichtigen, dass es aufgrund der Lokalisierung von Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter oder auch Xing bei einer Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an den Betreiber des entsprechenden sozialen Netzwerks zu einem Drittstaatentransfer, also einer Übermittlung personenbezogener Daten an ein Ziel, welches sich weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum befindet, wie z.B. in die USA, kommen kann. Des Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir selbst keine personenbezogenen Daten erfassen, die durch das Anklicken eines der entsprechenden Buttons an das jeweilige soziale Netzwerk übertragen werden. Mit dem Klick auf den jeweiligen Button eines sozialen Netzwerks auf unserer Webseite geben Sie zum einen Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dafür, dass Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des entsprechenden sozialen Netzwerks aufbaut und eine Übertragung der zuvor erwähnten Daten erfolgt. Zum anderen geben Sie mit dem Klick auf den jeweiligen Button auch Ihre Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO ab. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.

 

9.7.1 Online Präsenz in sozialen Netzwerken
Innerhalb sozialer Netzwerke nutzen wir als Seitenbetreiber Angebote von Onlineplattformen, um dort die aktiven Nutzer und Nutzerinnen über Informationsangebote und Dienstleistungen von Konica Minolta zu informieren und bei Interesse direkt über die Plattformen zu kommunizieren. Die Social-Media-Kanäle ergänzen somit unsere eigene Webseitenpräsenz und bieten Interessierten, die diese Art der Information bevorzugen, eine alternative Möglichkeit der Kommunikation. Wir sind aktuell in folgenden Netzwerken mit eigenen Online-Profilen vertreten:
 


Sobald Sie die jeweiligen Profile von Konica Minolta bei dem entsprechenden sozialen Netzwerk in Ihrem Netzwerk aufrufen, gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber. Wir haben keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke. So bestehen nur insofern Erkenntnisse darüber, dass Ihre Daten für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet werden und aus Ihrem Nutzungsverhalten und den sich daraus ergebenden Interessen Nutzungsprofile erstellt werden. Es kann darüber hinaus auch dahingehend Werbung anhand vermeintlicher Interessen geschaltet werden. Hierfür werden im Regelfall Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert. Wir machen daher ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die personenbezogenen Daten der Nutzerinnen und Nutzer (z.B. die IP-Adresse) von den Betreibern der Netzwerke entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien abgespeichert und für geschäftliche Zwecke genutzt werden. Ebenfalls weisen wir Sie darauf hin, dass dabei Ihre Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeitet werden können. Wir verarbeiten die Daten der Nutzerinnen und Nutzer in den Präsenzen von Konica Minolta auf den entsprechenden sozialen Netzwerken nur, insofern diese über Kommentare oder Direktnachrichten mit uns in Kontakt treten und kommunizieren. Ihre Betroffenenrechte können Sie sowohl gegenüber uns (siehe auch Punkt 2 „Was sind meine Rechte als Betroffener?“), als auch gegenüber dem Anbieter des sozialen Netzwerks geltend machen. Die Informationen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die einzelnen Anbieter der sozialen Netzwerke sowie die Widerspruchsmöglichkeiten hierzu finden Sie unter Punkt „9.7.2“ dieser Datenschutzerklärung. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO. Falls Sie von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden (d.h. Ihr Einverständnis z.B. über das Anhaken eines Kontrollkästchens oder Bestätigung einer Schaltfläche erklären), ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, also Ihre Einwilligung.

 

9.7.2 Widerspruchsmöglichkeiten in sozialen Netzwerken
Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.
Informationen zu den einzelnen Anbietern der sozialen Netzwerke:

Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland)


Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA


LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland)


Xing (XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland)


Außerdem bieten europäische Marketingbetreiber eine neue Widerspruchsmöglichkeit unter folgendem Link: http://www.youronlinechoices.com/ an. Hierbei handelt es sich um eine Initiative, um über das Thema Online-Werbung aufzuklären. Im Bereich Präferenzmanagement http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ findet sich eine Übersicht von Anbietern, deren Online-Werbung man dort deaktivieren bzw. aktivieren kann.
Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von weiteren Betroffenenrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben Zugriff auf die personenbezogenen Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, können Sie sich an uns wenden.

 

9.8 Verarbeitungstätigkeit – Targeting und Werbung

9.8.1 Google Adwords

Auf unserer Webseite verwenden wir den Dienst Google Adwords von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden: Google). Der Dienst ermöglicht es uns, mit Hilfe von Werbemitteln (sogenannten Google Anzeigen) auf externen Websites auf unsere attraktiven Angebote aufmerksam zu machen. Diese Werbemittel werden durch Google über sogenannte „Ad Server“ ausgeliefert. Dabei kommen Ad Server Cookies zum Einsatz. Weitere Informationen zu dem Thema Cookies erhalten Sie unter „7. Cookies“. Die Ad Server Cookies ermöglichen die Auswertung von Performance-Parametern (z.B. Ad Impressions, Clicks oder Conversions). Auf diese Weise können wir ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. Kommen Sie über eine Anzeige von Google auf unsere Website, speichert Google Adwords ein Cookie auf ihrem Endgerät. In diesem Cookie werden Analysewerte gespeichert (Unique Cookie ID, Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequency), letzte Impression, Opt-Out-Information (Markierung, dass der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte)). Die von Google Adwords gesetzten Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit. Sie sollen nicht dazu dienen, Sie persönlich zu identifizieren. Vielmehr ermöglichen sie es Google Adwords, Ihren Internetbrowser wiederzuerkennen. Besuchen Sie bestimmte Seiten auf der Website eines Adwords-Kunden, erkennen Google und der Kunde, dass Sie über eine geklickte Anzeige zu der Kundenseite weitergeleitet wurden. Google stellt uns als Adwords-Kunde eine statistische Auswertung zur Verfügung. Anhand dieser Auswertung können wir die Effektivität unserer eingesetzten Werbemaßnahmen messen. Wir erhalten darüber hinaus keine weiteren Daten. Bei der Übertragung der in den Ad Server Cookies gespeicherten Informationen an die Server von Google kann es aufgrund dessen Lokalisierung zu einem Drittstaatentransfer (z.B. in die USA) kommen.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von Google Adwords stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Aufgrund der Lokalisierung von Google kann es sich bei der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an Google um eine Drittlandübertragung handeln, d.h. um eine Übertragung personenbezogener Daten an einen Zielort, der weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum liegt, in diesem Fall insbesondere in die USA. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie hier:

www.google.com/intl/de/policies/privacy/
services.google.com/sitestats/de.html
https://ads.google.com/intl/de_de/home/faq/gdpr/


9.8.2 Facebook Pixel
Wir nutzen das Angebot des sozialen Netzwerks Facebook Inc., 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA (im Folgenden: Facebook) und setzen einen sogenannten Facebook Pixel auf unserer Website ein. Hierbei handelt es sich um einen Marketingdienst von Facebook. Im Zuge dieses Dienstes wird ein Cookie auf Ihrem Endgerät hinterlegt. Dieser Cookie ermöglicht es uns, bestimmten Besuchern unserer Website, die auch Facebook nutzen, individuell abgestimmte und interessenbezogene Werbung auf Facebook anzeigen zu lassen. Durch den Facebook-Pixel kann das Verhalten von Nutzern nach einem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige verfolgt werden. Mithilfe des Facebook-Pixels können wir nachvollziehen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook angenommen werden und ggf. Optimierungsmaßnahmen treffen.
Die über den Pixel erhobenen Informationen können außerdem durch die Facebook Ireland Limited aggregiert werden und die aggregierten Informationen können durch die Facebook Ireland Limited zu eigenen Webezwecken sowie zu Werbezwecken Dritter genutzt werden. So kann die Facebook Ireland Limited z.B. aus Ihrem Surfverhalten auf dieser Website auf bestimmte Interessen schließen und diese Informationen auch dazu nutzen, um Angebote Dritter zu bewerben. Die Facebook Ireland Limited kann die über den Pixel erhobenen Informationen außerdem mit weiteren Informationen, die die Facebook Ireland Limited über Sie über andere Websites und / oder im Zusammenhang mit der Nutzung des sozialen Netzwerks „Facebook“ erhoben hat, verbinden, sodass bei der Facebook Ireland Limited ein Profil über Sie angelegt und gespeichert werden kann. Dieses Profil kann zu Zwecken der Werbung genutzt werden. Nähere Informationen zum Datenschutz bei der Facebook Ireland Limited erhalten Sie hier: https://www.facebook.com/policy.php.
Die Rechtsgrundlage für den Einsatz des Facebook Pixels sowie dem damit verbundenen Datentransfer an Facebook stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Aufgrund der Lokalisierung von Facebook kann es bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Facebook zu einer Drittlandübermittlung kommen, d.h. zu einer Übermittlung personenbezogener Daten an einen Zielort, der weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum liegt, in diesem Fall insbesondere in die USA. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.

9.8.3 LinkedIn Insight Tag
Auf unserer Webseite haben wir das Conversion Tool „LinkedIn Insight Tag“ der LinkedIn Ireland Unlimited Company (im Folgenden: LinkedIn) eingebunden. Das LinkedIn Insight Tag ist ein kleiner JavaScript-Codeausschnitt, den wir auf unserer Webseite implementiert haben. Mit Hilfe des LinkedIn Insight Tags werden Daten über den Besuch unserer Webseite erhoben und an LinkedIn übermittelt. Bei diesen Daten handelt es sich um die Referrer URL, IP-Adresse, Geräte Informationen, Browser Informationen und einen Zeitstempel für den Besuch der Webseite. Eine Einsicht in die erhobenen personenbezogenen Daten im Einzelnen erhalten wir von LinkedIn nicht. LinkedIn verwendet diese Daten, um uns Berichte über die Webseiten-Zielgruppe und die Anzeigeleistung, auf Basis zusammengefasster / aggregierter Daten, bereitzustellen, sodass wir unsere Webseite basierend auf den erhaltenen Informationen optimieren können. Des Weiteren bietet uns LinkedIn mittels des LinkedIn Insight Tags die Möglichkeit Conversions nachzuverfolgen und Retargeting im Hinblick auf unsere Webseitenbesucher zu betreiben. Dadurch ist es uns möglich zielgerichtete Werbung außerhalb unserer Webseite anzuzeigen, ohne den Besucher der Webseite zu identifizieren. Aufgrund der Lokalisierung von LinkedIn kann es bei der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an LinkedIn zu einem Drittstaatentransfer, also einer Übermittlung personenbezogener Daten an ein Ziel, welches sich weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum befindet, wie z.B. in die USA kommen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von LinkedIn stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung. Die im Zuge des LinkedIn Insight Tags verarbeiteten Daten werden verschlüsselt und innerhalb von sieben Tag anonymisiert. Nach spätestens 90 Tagen erfolgt die Löschung der anonymisierten Daten automatisch, wenn diese für die Erfüllung des definierten Zwecks nicht mehr erforderlich sind. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz von LinkedIn finden Sie unter folgender Adresse: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

9.8.4 Marketo
Im Rahmen der Registrierung zum Newsletter sowie auch zum Informationsversand an Sie, setzen wir die Marketingautomatisierungssoftware Marketo der Marketo Inc., 901 Mariners Island Blvd. Suite 500, San Mateo, CA 94404, USA, ein. Mit Hilfe von Marketo erheben wir statistische Daten über die Nutzung unseres Webangebotes und Kommunikationsmaßnahmen, um unser Angebot entsprechend zu optimieren sowie E-Mail-Marketing und Vertriebsaktivitäten zu betreiben. Dabei erfolgt die Verarbeitung teilweise automatisiert, mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Marketo erfasst Ihre IP-Adresse und verwendet Cookies zur Nachverfolgung und Analyse der Verwendung der Webseite, um speziell auf die Interessen des Benutzers abgestimmte Informationen bereitzustellen. Nähere Informationen zu dem Thema Cookies erhalten Sie unter „7. Cookies“. Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden an einen Server von Marketo (Standort innerhalb der EU/EWR) übertragen und dort gespeichert. Im Auftrag von uns nutzt Marketo diese Informationen, um die Nutzung der Webseite durch registrierte Personen auszuwerten und um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern. Von Ihnen vorgenommene Browsereinstellungen können jedoch dazu führen, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen unseres Onlineangebotes nutzen können. Sofern in nicht vorgesehenen Ausnahmefällen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, haben wir mit Marketo einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.
Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Marketo finden Sie unter: https://legal.marketo.com/vertrauen/legal/datenschutz/.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Marketo stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.9 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.

9.8.5 Newsletter
Konica Minolta bietet Kunden und Interessierten einwilligungsbasiert einen Newsletter an. Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt mittels des sogenannten Double-Opt-in-Verfahrens. Das bedeutet, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Empfang der Informationen wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht mittels eines Klicks auf den in der E-Mail bereitgestellten Link bestätigen, wird der Ihnen zugesendete Link deaktiviert und Ihre Daten werden gelöscht. Wenn Sie dem Erhalt von Informationen zustimmen, erhalten Sie Zugang zu den folgenden Informationen:
 

  • Neuigkeiten und Informationen zum Produkt-Portfolio von Konica Minolta
  • Exklusive Einladungen zu Events, Messen und Webinaren
  • Zusendung von Referenzberichten und Success Stories
  • Markttrends in Form von Studien, Market Research und Whitepapers
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Befragungen zur Kundenzufriedenheit


Im Rahmen des bei der Anmeldung durchgeführten Double-Opt-in-Verfahrens speichern wir Ihre verwendeten IP-Adressen für einen Zeitraum von 30 Tagen sowie die Zeitpunkte der Anmeldung und der Bestätigung. Auf Grundlage Ihrer Einwilligung werden wir Ihr Nutzerverhalten auf unseren Webseiten sowie auch innerhalb der von uns versendeten Newsletter auswerten und Ihrer E-Mail-Adresse / Ihrem Nutzerprofil innerhalb unserer Datenbank zuordnen. Zudem speichern wir Informationen über den von Ihnen verwendeten Browser und die vorgenommenen Einstellungen in Ihrem verwendeten Betriebssystem sowie Informationen zu Ihrer Internetverbindung, mit der Sie auf unsere Webseite zugegriffen haben. Über den an Sie versendeten Newsletter erhalten wir unter anderem Empfangs- und Lesebestätigungen sowie Informationen über die Links, die Sie in unserem Newsletter angeklickt haben. Auch speichern wir, welche Bereiche Sie innerhalb unseres Webauftritts und in unseren Apps besucht haben. Durch das Erstellen eines persönlichen Benutzerprofils möchten wir unsere werbliche Ansprache auf Ihre Interessen ausrichten und unsere Angebote auf unserer Website für Sie optimieren.
Unser Newsletter enthält Informationen und Neuigkeiten der Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH und von weiteren verbundenen Unternehmen (Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH, Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH, Konica Minolta Business Solutions (Belgium) N.V., Konica Minolta Business Solutions Nederland B.V., Konica Minolta Business Solutions Spain S.A., Konica Minolta Business Solutions Italia S.p.A., Konica Minolta Business Solutions Portugal, Unipessoal Lda., NEA RENT - ALUGUER E COMÉRCIO DE EQUIPAMENTOS S.A., Konica Minolta Business Solutions Sweden AB, Konica Minolta Business Solutions Denmark A/S, Next Agenda ApS, Konica Minolta Business Solutions Finland Oy, Konica Minolta Business Solutions Norway AS, Konica Minolta Business Solutions Czech spol. s r.o., Konica Minolta Business Solutions Bulgaria EOOD, WEBCOM Poland Sp. z o.o., Konica Minolta Hungary Business Solutions Ltd., Konica Minolta Business Solutions SE Ltd, Konica Minolta Croatia - business solutions, Ltd, Konica Minolta Poslovna Rjesenja BH d.o.o., Konica Minolta Business Solutions Polska Sp.z o.o., Konica Minolta Slovakia spol. s r.o., Konica Minolta Business Solutions Romania s.r.l., Konica Minolta Business Solutions Slovenija, poslovne resitve, d.o.o., Konica Minolta Baltia, UAB, Konica Minolta Business Solutions Greece S.A., Konica Minolta Marketing Services Limited, Konica Minolta Marketing Services Ireland Limited, Konica Minolta Marketing Services B.V., Charterhouse Print Management AG, Charterhouse AB, Indicia Group Limited, Hamsard 3099 Limited, Evolving Media Limited, Indicia Limited, Indicia Edinburgh Limited, Konica Minolta Business Solutions France S.A.S., Conibi S.A.S, Dactyl Buro du Centre S.A.S., OMR Impressions S.A.S., Konica Minolta Business Solutions (UK) Ltd., Konica Minolta Business Solutions East Ltd., KONICA MINOLTA Business Solutions (Northern Scotland) Ltd, Capture Imaging Ltd, ProcessFlows Holdings Ltd, ProcessFlows (UK) Ltd, Software Paradise Ltd, Digital Document Solutions Ltd, Konica Minolta Business Solutions (Ideal) Ltd., Konica Minolta Printing Solutions (UK) Ltd., Konica Minolta Business Solutions (Wales) Ltd., Konica Minolta Sensing Europe B.V., Mobotix AG).

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für oben genannte Zwecke stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Ihre Einwilligung ist jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufbar. Sie können Ihre Einwilligung hier widerrufen oder eine E-Mail an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten senden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Weitere Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.



 

9.9 Verarbeitungstätigkeit – Lokalisierung von Geschäftspartnern / Google Maps
Auf unserer Webseite binden wir den Dienst Google Maps ein. Dieser Dienst wird von der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: Google) betrieben. Bei Google Maps handelt es sich um einen digitalen Kartendienst, der es uns ermöglicht interaktive Karten auf unserer Webseite einzubinden, Ihnen einen Überblick über unsere Standorte und Partner in Ihrer Nähe zu geben und die Möglichkeit zu offerieren Ihre Route zu planen.

Durch den Besuch einer Unterseite, auf welcher Google Maps eingebunden ist, wird von Google der Cookie mit dem Namen „NID“ in Ihrem Browser gesetzt, welcher eine Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten, wie beispielsweise Ihrer IP-Adresse an Google zur Folge hat. Weitere Informationen zu dem Thema Cookies erhalten Sie unter „7. Cookies“. Sollte bei Google ein Benutzerkonto für Sie bestehen, bei welchem sie zum Zeitpunkt des Besuchs der entsprechenden Unterseite angemeldet sind, so werden die an Google übertragenen Daten direkt Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Falls eine derartige Zuordnung nicht gewünscht sein sollte, so ist eine Abmeldung von Ihrem Google-Benutzerkonto erforderlich, bevor Sie die entsprechende Unterseite besuchen. Allerdings erfolgt eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Google auch, wenn Sie nicht bei einem Google-Benutzerkonto angemeldet sind und zwar werden von Google anhand der übertragenen Daten Nutzungsprofile zum Zwecke von bedarfsgerechter Werbung und Marktforschung erstellt. Dieser Art der Verarbeitung durch Google können Sie jederzeit widersprechen, indem Sie hierfür Ihr Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO gegenüber Google geltend machen.

Aufgrund der Lokalisierung von Google kann es bei der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an Google zu einem Drittstaatentransfer, also einer Übermittlung personenbezogener Daten an ein Ziel, welches sich weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum befindet, in diesem Fall insbesondere in die USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von Google Maps stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung. Eine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns als Verantwortliche erfolgt nicht.
Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter folgender Adresse: www.google.com/intl/de/policies/privacy/


9.10 Verarbeitungstätigkeit – Vermeidung von Spam / Google reCAPTCHA
Auf unserer Webseite binden wir den Dienst Google reCAPTCHA ein. Dieser Dienst wird von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden: Google) betrieben. Google reCAPTCHA dient zur Differenzierung zwischen einer manuellen Eingabe einer natürlichen Person und einer missbräuchlichen sowie automatisierten Eingabe durch Programme / Bots in Formularfeldern, um Spam oder ähnliches zu vermeiden. Im Rahmen der Bereitstellung der Funktionsweise des Dienstes und insbesondere des Verifizierungsprozesses von Google reCAPTCHA werden Ihre IP-Adresse und ggf. weitere von Google benötigte Hardware- und Softwareinformationen wie beispielsweise die Version des verwendeten Browsers an Google übermittelt. Aufgrund der Lokalisierung von Google kann es bei der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an Google zu einem Drittstaatentransfer, also einer Übermittlung personenbezogener Daten an ein Ziel, welches sich weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum befindet, in diesem Fall insbesondere in die USA. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von Google reCAPTCHA stellt unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dar. Unser berechtigtes Interesse liegt hierbei in der Gewährleistung der Sicherheit und folglich der Funktionsfähigkeit unserer Webseite, insbesondere durch die Verhinderung von Spam und Missbrauch. Eine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns als Verantwortliche erfolgt nicht.
Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter folgender Adresse: www.google.com/intl/de/policies/privacy/


9.11 Verarbeitungstätigkeit – Youtube
Auf unseren Webseiten haben wir YouTube-Videos eingebunden. Diese sind auf www.youtube.com gespeichert, können aber von unserer Website aus direkt abgespielt werden. Youtube ist eine Plattform der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: Google). Wir haben bei der Einbindung der Videos in unsere Webseite den erweiterten Datenschutzmodus aktiviert. Das bedeutet, dass keine Daten über Sie an YouTube übermittelt werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Wenn Sie Videos abspielen, werden jedoch Daten an YouTube übertragen. Zunächst erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Webseite aufgerufen haben, auf der das Video eingebunden ist. Darüber hinaus können weitere Daten an YouTube übertragen werden, von denen wir keine Kenntnis haben. Auch haben wir keinen Einfluss auf die Datenübertragung. Wenn Sie bei YouTube registriert sind, werden die übertragenen Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und verwendet sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder die bedarfsgerechte Gestaltung der Webseite. Eine solche Auswertung kann insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung erfolgen. Gegen die Bildung von Nutzerprofilen durch YouTube steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO zu, welches Sie direkt bei YouTube geltend machen müssen.
Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung und der Verarbeitung erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube. 
Aufgrund der Lokalisierung von Google kann es bei der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an Google zu einem Drittstaatentransfer, also einer Übermittlung personenbezogener Daten an ein Ziel, welches sich weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum befindet, in diesem Fall insbesondere in die USA.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von Youtube, welche durch das Abspielen eines Youtube-Videos initialisiert wird, stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht ausgeübt werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.

9.12 Verarbeitungstätigkeit – Typeform
Auf unserer Webseite binden wir den Dienst Typeform von der TYPEFORM, S.L., Bac de Roda 163, 08018 Barcelona, Spanien (im Folgenden: Typeform) ein. Dieser Dienst wird für Formulare und Umfragen auf unserer Webseite verwendet. Nach dem Ausfüllen und Absenden eines Formulars oder einer Umfrage auf unserer Webseite werden die IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit sowie die Dauer des Besuchs unserer Webseite und die im Formular getätigten Angaben an Typeform übermittelt und gespeichert.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Typeform stellt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Hierbei handelt es sich um Ihre Einwilligung. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Typeform erhalten Sie unter folgender Adresse: https://admin.typeform.com/to/dwk6gt/

9.13 Verarbeitungstätigkeit – Cloudfront
Die Webseite verwendet das Content Delivery Network (CDN) Cloudfront. Hierbei handelt es sich um einen Service der Amazon Web Services Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle, WA 98109-5210 (im Folgenden: Amazon Web Services). Das CDN wird in Form von Java-Script Code auf unserer Webseite eingebunden und bei einem Besuch nachgeladen. Durch Cloudfront können wir für eine schnellere Ladezeit, erhöhte Ausfallsicherheit und einem verbesserten Schutz vor Datenverlusten sorgen, indem Daten dieser Webseite (z.B. Grafiken oder Skripte) als Duplikate auf weltweit verteilten, verschiedenen Server bereitgestellt werden. Somit kann es jedoch sein, dass beim Besuch dieser Webseite automatisch Foto-/Videodateien über Cloudfront abgerufen werden und dieser automatisierte Abruf von Foto-/Videodateien kann zur Folge haben, dass personenbezogenen Daten, wie Ihre IP-Adresse, an Server von Amazon Web Services übermittelt werden. Aufgrund der Lokalisierung von Amazon kann es bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Amazon zu einer Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland kommen, das sich weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum befindet, in diesem Fall insbesondere in die USA. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht wahrgenommen werden. Aufgrund der Tatsache, dass Cloudfront mittels Java Script auf unserer Webseite eingebunden ist, können Sie dessen Ausführung verhindern, indem Sie Java-Script in Ihrem Browser deaktivieren oder einen sogenannten Java-Script-Blocker installieren (z.B. https://www.ghostery.com).
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes von Cloudfront stellt unser berechtigtes Interesse, welches hier in der Gewährleistung der Sicherheit und Verfügbarkeit dieser Webseite liegt, gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dar. 
Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Amazon Web Services erhalten Sie unter folgender Adresse: https://aws.amazon.com/de/data-protection/ oder https://aws.amazon.com/de/privacy


9.14 Verarbeitungstätigkeit – Qualtrics
Zur Durchführung von Umfragen setzen wir die Technologien von Qualtrics LLC (333 W. River Park Drive, Provo, UT 84604, USA) ein.
Wir verwenden Qualtrics um Ihnen die Möglichkeit anzubieten, uns Feedback zu unseren Webseiten oder Services zu geben. Die Umfragen auf unseren Webseiten erfolgen grundsätzlich anonym. Sollten Sie eine Kontaktaufnahme im Rahmen Ihres Feedbacks wünschen, können Sie ein Kontaktformular am Ende der Umfrage ausfüllen. Bitte beachten Sie, dass die Umfrage somit nicht mehr anonym ist.

In Einzelfällen möchten wir Sie zu Ihrer Zufriedenheit mit unseren Services befragen. Hierzu werden Sie per E-Mail kontaktiert und um Feedback gebeten. Dies geschieht lediglich, wenn Sie uns vorab eine wirksame Einwilligung in werbliche Ansprachen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben. Zur Versendung dieser gezielten Feedbackanfrage ist Qualtrics mit der Marketingautomatisierungssoftware Marketo verbunden. Diese Verbindung zwischen Marketo und Qualtrics ermöglicht es uns, E-Mails mit individuellen Umfrage-Links zu versenden, die in Qualtrics erstellt wurden und automatisch alle Marketo-Tracking-Funktionen enthalten. Darüber hinaus ist es dadurch möglich, Umfragedaten nicht nur in Qualtrics, sondern auch in Marketo zu analysieren und darauf kundenzentrierte Folgeaktionen zu erstellen. Weitere Informationen zu Marketo erhalten Sie unter „9.8.4“.

Zur Bereitstellung der Umfrage ist es notwendig, technisch erforderliche Cookies zu aktivieren. Dies geschieht erst sobald Sie die Umfrage starten und der Aktivierung der Cookies zustimmen. Durch die Cookies ist es bspw. möglich, die Umfrage zu verlassen und anschließend durch erneutes Klicken auf den Umfragelink an der Stelle fortzufahren, an der Sie zuvor die Umfrage beendet haben. Je nach Browsereinstellung, haben Sie maximal eine Woche Zeit, um zur Umfrage zurückzukehren und ihre Antworten zu vervollständigen. Sollten Sie keine weitere Bearbeitung vornehmen, werden Ihre vorläufigen Antworten nach einer Woche als Endfassung bei uns erfasst. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser grundsätzlich verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie dann ggf. nicht an unseren digitalen Umfragen teilnehmen können. Nähere Informationen zu dem Thema Cookies erhalten Sie unter „7. Cookies“.

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Umfragen stellt Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO die Rechtsgrundlage dar. Die erhobenen Daten werden in unserem Auftrag von Qualtrics auf Servern in der EU gespeichert und verarbeitet. Aufgrund der Lokalisierung von Qualtrics LLC kann im Einzelfall ein Zugriff auf diese Daten aus den USA erfolgen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Infolgedessen ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Die Rechte der betroffenen Personen können im schlimmsten Fall nicht wahrgenommen werden. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.

9.15 Verarbeitungstätigkeit – Bewerbung bei Konica Minolta

9.15.1 Prüfung Ihrer Bewerbung

Wir verarbeiten die im Rahmen Ihrer Bewerbung angegebenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Prüfung Ihrer Bewerbung und der Eignung für die ausgeschriebene Stelle. Zur Prüfung Ihrer Bewerbung können wir ggf. spezialisierte Dienstleister einsetzen. Geeignete Bewerbungen auf eine Stelle werden von der Personalabteilung an die jeweilige Fachabteilung oder Landesgesellschaft zur näheren Prüfung weitergegeben. Zur umfassenden Beurteilung Ihrer Bewerbung benötigen wir in jedem Fall Ihren Lebenslauf sowie Zeugnisse oder entsprechende Nachweise. Bei der Eingabe Ihrer Daten existieren folgende Pflichtfelder: Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Adresse, Gehaltsvorstellungen und Kündigungsfrist. Zudem ist es erforderlich, dass Sie mindestens einen Anhang beifügen. Weitere Angaben, wie ein Video oder auch ein Foto, sind freiwillig.

Unser Bewerberportal bietet Ihnen zudem die folgenden Möglichkeiten:

  • Bewerbung: Hier finden Sie eine Übersicht Ihrer Bewerbungen bei Konica Minolta. Durch einen Klick auf die einzelne Bewerbung können Sie sich die Details anzeigen lassen. Falls Sie von uns per E-Mail gebeten werden, fehlende Unterlagen nachzureichen, können Sie diese hier hochladen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bewerbung zurückzuziehen.
  • Termine: Sobald wir Ihnen per E-Mail einen Terminvorschlag gesendet haben, können Sie diesen im Bereich „Termine“ einsehen und bestätigen bzw. ablehnen. Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, erhalten Sie von uns einen neuen Vorschlag.
  • Profil: Eine Bearbeitung und Aktualisierung Ihrer Daten ist Ihnen jederzeit möglich. Außerdem steht es Ihnen ebenso jederzeit zu, Ihre Daten zu löschen, indem Sie sich einloggen und auf "Benutzer löschen" klicken oder uns hierfür kontaktieren. Änderungen werden automatisch an uns weitergeleitet.


Wir löschen Ihre Bewerbungsdaten sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses unter Berücksichtigung von § 61b Abs. 1 ArbGG i.V.m. § 15 AGG. Der Bewerbungsprozess endet, nachdem zu der individuellen Bewerbung ein finaler Status gesetzt wurde (Absage | Einstellung). Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, § 26 BDSG-neu. Falls Sie unter 18 Jahre alt sind, benötigen wir bei Abschluss eines Vertrages mit Ihnen die Zustimmung Ihrer Erziehungsberechtigten.

9.15.2 Gemeinsames Bewerberportal
Für den oben genannten Zeitraum speichern wir Ihre Bewerberdaten in unserem Bewerberportal. Auf dieses Portal haben die Gesellschaften Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH und Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH Zugriff. So sind wir in der Lage, Ihr Qualifikationsprofil mit anderen Stellen abzugleichen und Sie auf andere passende Stellen aufmerksam zu machen. Der Zugriff kann insbesondere sinnvoll sein, wenn Sie sich auf eine Stelle beworben haben, die in gleicher oder ähnlicher Form auch in den oben genannten Gesellschaften zu besetzen ist oder, wenn Sie in einer Grenzregion wohnen. Sollten Sie sich auf eine länderübergreifende Stelle beworben haben, so können die jeweiligen Länder am Auswahlprozess beteiligt sein.

Die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen erfolgt grundsätzlich auf §26 BDSG und für den Fall, dass Sie sich auf eine länderübergreifende Stelle beworben haben, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen durch die jeweiligen Länder auf Rechtsgrundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.9 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbung im Falle eines Widerrufs Ihrer Einwilligung nicht mehr für länderübergreifende Stellen berücksichtigen können. Ihre Rechte werden über interne vertragliche Regelungen abgesichert, die einen hohen Datenschutzstandard gewährleisten.

9.15.3 Bewerbungen von Auszubildenden, Studierenden und Schülerpraktikanten
Wir nehmen gerne Bewerbungen von Ihnen als Auszubildende, Studierende und Schülerpraktikanten entgegen. Diese Bewerbungen behandeln wir ebenfalls nach den oben angegebenen Grundsätzen.

9.16 Verarbeitungstätigkeit- Konica Minolta Academy
Auf unserer Academy Website werden beim reinen Besuch lediglich Log-Dateien erstellt. Diese Log-Dateien beinhalten personenbezogene Daten wie insbesondere Ihre IP-Adresse. Weitere Informationen zu der Verarbeitung im Zuge von Log-Dateien finden Sie unter Punkt 3 in dieser Datenschutzerklärung. Außerdem stellen wir Ihnen auf unserer Academy Website ein Kontaktformular zur Verfügung. Die Verwendung dieses Formulars ist rein optional und bietet Ihnen die Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten, um weitere Informationen zu unseren Trainingsprodukten und Dienstleistungen zu erhalten. Bei Verwendung des Formulars existieren vier durch ein „*“ gekennzeichnete Pflichtfelder, sodass die Angabe der entsprechenden personenbezogenen Daten in diesen Feldern erforderlich ist, um uns eine Nachricht über das Kontaktformular senden zu können. Bei diesen Pflichtfeldern handelt es sich um:
 

  • Anrede
  • Nachname
  • Business Email
  • PLZ


Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen über das Kontaktformular erhalten haben (z.B. Ihr Name oder Ihre E-Mail-Adresse), erfolgt ausschließlich um Ihr Anliegen zu bearbeiten und gegebenenfalls Ihre Fragen zu beantworten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zuge dieser Verarbeitungstätigkeit stellt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dar. Hierbei handelt es sich um Ihre Einwilligung, welche Sie uns vor Absendung des Formulars erteilt haben. Auch für diese Einwilligung gilt das Recht auf Widerruf, welches Sie unter 2.8 in dieser Datenschutzerklärung finden.

9.17 Verarbeitungstätigkeit - Konica Minolta Webinare / GoToWebinar
Im Rahmen der Durchführung von Webinaren verwendet Konica Minolta den Dienst GoToWebinar von dem Dienstleister LogMeIn Ireland Limited., Bloodstone Building, Block C, 70 Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, Ireland (im Folgenden: LogMeIn).

Unser Webinar-Angebot erstreckt sich von verschiedenen kostenfreien bis hin zu unterschiedlichen kostenpflichtigen Webinaren. Die Anmeldung zu diesen Webinaren erfolgt in jedem Fall über ein Formular auf einer unserer Landingpages. Im Zuge der Anmeldung sowie Teilnahme an einem Webinar kommt es unweigerlich zu einer Verarbeitung personenbezogener Daten unter dem Einsatz verschiedener Cookies, die auf Ihrem Endgerät gesetzt werden. Weitere Informationen zu dem Thema Cookies erhalten Sie unter „7. Cookies“. Zudem verweisen wir darauf, dass bereits durch den rein informatorischen Besuch der Webseite personenbezogenen Daten Ihrerseits verarbeitet werden. Mehr dazu finden Sie unter 8.1 „Verarbeitungstätigkeit – Besuch unserer Webseite“. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der personenbezogenen Daten die darüber hinaus verarbeitet werden können, wenn Sie sich für eines unserer Webinar-Angebote unter Einsatz des Dienstes von GoToWebinar entscheiden. Die verpflichtend anzugebenen Daten sind hierbei mit einem „*“ gekennzeichnet. Eine Besonderheit stellen hierbei die Adressinformationen dar, da die Angabe dieser Informationen ausschließlich für kostenpflichtige Webinare erforderlich ist, um die Rechnungsstellung durchführen zu können.
 

  • E-Mail-Adresse*
  • Vorname*
  • Nachname*
  • Unternehmen*
  • Stellenbeschreibung
  • Telefonnummer
  • Adressinformationen* (nur für kostenpflichtige Webinare)


Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zuge der Anmeldung und Teilnahme an einem kostenfreien Webinar ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie unter Punkt 2.9 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung. Für kostenpflichtige Webinare stellt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, also der bestehende Vertrag zwischen Ihnen und uns, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dar.

Unabhängig von der Anmeldung und Teilnahme an einem Webinar können Ihre personenbezogenen Daten auch zur Analyse und Optimierung unseres Webinar-Angebots verwendet werden. Dieser Verarbeitung basiert auf unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der stetigen Optimierung unseres Angebots liegt. Aufgrund der Tatsache, dass LogMeIn als Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO agiert wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Zudem wurde vor Inanspruchnahme der Dienstleistung von LogMeIn gem. Art. 28 Abs. 1 DSGVO geprüft, ob der Dienstleister die Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung durch ergriffene technische und organisatorische Maßnahmen sicherstellt. Der Ort der Verarbeitung kann sich sowohl auf die Europäischen Union als auch die USA erstrecken, da LogMeIn seinen Hauptsitz in den USA hat. Aufgrund des Standorts des Hauptsitzes von LogMeIn kann es bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an LogMeIn zu einer Drittlandübermittlung kommen, d. h. zu einer Übermittlung personenbezogener Daten an einen Zielort, der weder in der Europäischen Union noch im Europäischen Wirtschaftsraum liegt, in diesem Fall insbesondere in die USA. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU/EWR erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 I lit. a DSGVO. In den USA gibt es keine Garantien für ein angemessenes Datenschutzniveau. Daher ist die Verarbeitung personenbezogener Daten mit zusätzlichen Risiken für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen verbunden. Weitere Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in Abschnitt 2.8 "Widerrufsrecht (Art. 7 DSGVO)" in dieser Datenschutzerklärung.
Eine Löschung der Informationen über Ihre Anmeldung und Teilnahme an einem Webinar sowie sämtliche dazugehörigen personenbezogenen Daten erfolgt automatisch nach 365 Tagen.


9.18 Verarbeitungstätigkeit – Video on Demand / Video.Taxi
Wir verwenden die Software Video.Taxi von TV1 GmbH (Beta-Str. 9a, 85774 Unterföhring) um auf unseren Websiten Videos on Demand zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie diesen kostenlosen Service von uns nutzen möchten, dann erheben wir folgende Daten über ein vorgelagertes Formular von Ihnen: 
 

  • Unternehmen
  • PLZ
  • Vorname
  • Name 
  • E-Mail


Neben Erhebung und Nutzung von statistischen Daten über die Nutzung unseres Video on Demand Angebots, helfen uns diese Daten unser Angebot entsprechend zu optimieren und zielgerichtete Vertriebsaktivitäten zu betreiben. Dazu werden Ihre Daten in unsere Marketingautomatisierungssoftware Marketo übertragen. Bitte beachten Sie dazu weiterführend unsere Hinweise unter 9.8.4 Marketo.  Eine Kontaktaufnahme bezogen auf das genutzte Video on Demand Angebot erfolgt ausschließlich bei gesonderter Werbeeinwilligung. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unseres Video on Demand Angebots ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Hierbei handelt es sich um Ihre Einwilligung, welche Sie uns vor Absendung des Formulars erteilt haben. Auch für diese Einwilligung gilt das Recht auf Widerruf, welches Sie unter 2.8 in dieser Datenschutzerklärung finden.  Weitere Datenschutzinformationen zu dem Video.Taxi Dienst können Sie hier finden: Video.Taxi - Video.Taxi

 

10 Konica Minolta Global Policy

Zur Global Personal Data Protection Policy





 

Jetzt Konica Minolta Updates sichern!

Wir informieren bereits mehr als 8.000 interessierte Abonnentinnen und Abonnenten über Trends rund um Digitalisierung, IT und Digital Office. Und immer nur dann, wenn es wirklich etwas Neues gibt – versprochen!
Jetzt Update abonnieren
Sichern Sie sich DAS Update für IHR Business!