Veredelungskooperation führt zu hoher Kundenzufriedenheit

Knopp Offsetdruck_Logo

Veredelungskooperation führt zu hoher Kundenzufriedenheit

Veredelungskooperation führt zu hoher Kundenzufriedenheit

Seit über 172 Jahren erstellt die Wittlicher Firma Friedrich Wilhelm Knopp Offsetdruck hochwertige Druckprodukte für Privatpersonen, Firmen und Institutionen. Die Kunden schätzen die Qualität der Arbeit, die zuverlässige und zügige Bearbeitung sowie eine qualifizierte Beratung rund um die Themen Satz, Layout, Druck und Weiterverarbeitung. 1996 übernahm Walter Knopp die Führung des traditionsreichen Familienunternehmens in sechster Generation. Seitdem ist man mit einem immer modernst ausgerüsteten Fachkräfte-Team und einer breit aufgestellten Produktpalette weiterhin auf Erfolgskurs.



In den Digitaldruck stieg man vor zwei Jahren ein. Zum Auftragsspektrum des in einer Weingegend angesiedelten Unternehmens gehört schon seit jeher die Produktion von Flaschenetiketten – bislang im Bogenoffset. Jetzt überlegte man, ob die kleinen bis mittleren Auflagen nicht besser digital und als selbstklebende Variante zu produzieren seien. Walter Knopp und Stefan Rogowski, Assistent der Geschäftsleitung, hatten sich auf der Druck Form 2016 in Sinsheim das digitale Schmalbahn-Etikettenfarbdrucksystem bizhub Press C71cf von Konica Minolta angesehen und waren begeistert. »Die Produktion auf Rollenbasis und das hochauflösende Druckbild samt dem integrierten Farbmanagement haben uns überzeugt, erklärt Walter Knopp. Als nun auch das Nachfolgemodell AccurioLabel 190 auf dem Markt war, nahm man erneut Kontakt zu Konica Minolta auf.


Eine neue Ära der Etikettenproduktion

Ende April 2018 konnte Konica Minolta den AccurioLabel 190 bei Knopp installieren, nachdem das System zuvor in der Deutschland-Zentrale in Hannover-Langenhagen von Knopp in Augenschein genommen worden war. Damit begann eine neue Ära der Etiketten-Produktion bei Knopp. Als Partner für die Veredelung der in Bahnen geschnittenen Etiketten kooperiert Knopp seitdem mit der Druckhaus Münster GmbH aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Hier besitzt man eine italienische Rollenprägemaschine und bietet neben der Heißfolienprägung auch Kaltfolienprägung, Reliefprägung, Bildprägung, Laminierung, Siebdruck, Lack und Quelllack zum Veredeln an.


Kooperations-Labels vom Feinsten

Christian Münster, Geschäftsführer der Druckhaus Münster GmbH und für das Veredelungsprogramm zuständig, weiß, dass kaum ein Etikett ohne Veredelung auskommt. »Meist wird das volle Programm gefahren, das heißt Quelllack mit Heißfolienprägung«, bestätigt er. Für Knopp ist der Synergie-Effekt mit Münster vorteilhafter als die Eigenproduktion mit dem Tiegel. Zudem können durch die Kooperation nun beide Kundenkreise mit veredelten Digitaldruck-Etiketten versorgt werden, wobei jedes Haus seine Kompetenzen behält. Die Verbindung von Digitaldruck und Veredelung gibt Raum für Wachstum. Denn nicht nur Getränke-, Wein- und Sprituosen- Hersteller sind an den attraktiven Selbstklebeetiketten interessiert, auch die Pharmaindustrie sucht immer wieder nach solchen Eyecatchern.


Etiketten-Service mit Kundenschutz 

Die Rollenproduktion von Knopp punktete bei den Kunden so sehr, dass keine Abwanderungen stattfanden. Auch in Verbindung mit der Veredelung durch das Druckhaus Münster haben beide Firmen noch Kapazitäten frei, die sie selbstverständlich mit absolutem Kundenschutz am Markt anbieten.


Lieferung und Instruktion in Perfektion

»Der Service und die technische Unterstützung waren bei der Einbringung, Installation und Inbetriebnahme hervorragend. Konica Minolta hat uns nicht nur die AccurioLabel 190 verkauft, sondern uns auch von Anfang an bei der Produktion unterstützt. Jetzt ist unser Team richtig fit im Produktionsdruck von Etiketten«, bestätigt Walter Knopp den umfangreichen Service von Konica Minolta. Die Kooperation mit dem Druckhaus Münster hat inzwischen einzigartige Etiketten hervorgebracht, die Walter Knopp und auch Christian Münster ihren Kunden mit einem gewissen Stolz präsentieren.



Herausforderung

Kosteneffiziente Produktion von qualitativ hochwertigen Selbstklebeetiketten

Lösung

Digitales tonerbasiertes Etikettendrucksystem AccurioLabel 190


Vorteile

Konstante Farbwiedergabe und eine Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi in Offsetqualität bei einer Geschwindigkeit von 18,9 m/Min.


{"Name":"Walter Knopp","JobDescription":"Geschäftsführer","Statement":"Wir profitieren von der Bedienerfreundlichkeit, der Produktionsflexibilität, dem hohen Durchsatz und den Funktionen für variablen Datendruck des Accuriolabel 190.","VideoUrl":"","ImageUrl":"","ImageTitle":"","HasVideo":false,"HasImage":false,"Url":null,"CodeName":"knopp_offset_quote"}