Meike Herden

Vom Trainee zum IT Business Consultant

 

Zuhören. Verstehen. Vorausdenken. Bedarfe erkennen noch bevor die Kund*innen es selbst tun. Das ist Meikes Leidenschaft. Und ihr Job bei Konica Minolta. Als IT Business Consultant weiß Meike ganz genau, was ihre Kund*innen brauchen und entwickelt mit ihnen gemeinsam passgenaue Lösungen. Bei Konica Minolta genießt sie besonders das kooperative Umfeld auf allen Ebenen und die vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre, die es ihr ermöglicht, selbstbestimmt zu arbeiten. 


Nach meinem Masterabschluss in Wirtschaftsinformatik entschied ich mich, nach einer Traineestelle zu suchen und bewarb mich bei Konica Minolta. Schon im Vorstellungsgespräch bemerkte ich die angenehme Atmosphäre und den gegenseitigen Respekt meiner Gesprächspartner*innen. Ich hatte den Eindruck, dass ich mich hier wohlfühlen würde und Konica Minolta wurde meine erste Wahl als Wunscharbeitgeber. Und das hat sich auch bestätigt. Die Kolleg*innen sind alle total nett und es herrscht eine große Hilfsbereitschaft untereinander. Ich fühle mich als Mensch, so wie ich bin, voll akzeptiert und integriert. Ich kann jederzeit sagen, was ich denke und meine Ideen einbringen.


Als Trainee in der IT arbeitete ich u. a. an der Entwicklung und Anpassung unseres CRM-Systems für die Automatisierung von Roboterprozessen und das Management von Geschäftsbeziehungen in verschiedenen Abteilungen. Wo immer es eine Möglichkeit gab, habe ich sie ausprobiert. Ich konnte auch meine eigenen Wünsche und Interessen einbringen.  

 

Es ist wichtig, immer wieder neu zu denken 


Nach dem Traineeprogramm war ich zunächst als Service Consultant in der Abteilung Service Consulting & Improvement tätig. Seit Januar 2022 arbeite ich als IT Business Consultant CRM. Unser Ziel ist es, mit dem Falcon CRM-System unseren Vertrieb bestmöglich zu unterstützen und dabei zukunftsorientiert zu handeln. Mein Job als Consultant ist es, die Anforderungen an das System aufzunehmen und sie so weit zu verfeinern, dass unsere Entwickler wissen, was sie tun müssen. Bis sie am Ende in unserem CRM umgesetzt sind. 

Ich arbeite viel bereichsübergreifend. Meine Aufgabe ist es, Kundenbedürfnisse zu erkennen, bevor sie es selbst tun. Und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen internen oder externen Kunden handelt. Wichtig ist, dass wir schnell und flexibel reagieren können. Durch die zunehmende Digitalisierung und mit agilen Methoden, die wir anwenden, erzielen wir ständig Verbesserungen. Wir arbeiten zum Beispiel mit Scrum. Als Scrum Master betreue ich derzeit zwei Entwicklerteams in ihrer Arbeit. In unserer heutigen Welt ist es wichtig, neu zu denken, denn unser Umfeld ist schnelllebig. Bei Konica Minolta haben wir ein Arbeitsumfeld, das Kreativität fördert und dazu anregt, Prozesse, Produkte und den aktuellen Stand der Dinge zu überdenken.
 

quotation marks

Bei Konica Minolta haben wir ein Arbeitsumfeld, das Kreativität fördert und dazu anregt, Prozesse, Produkte und den aktuellen Stand der Dinge zu überdenken.

Meike Herden

Gemeinsam Ideen vorantreiben


Mir macht es viel Spaß, mich mit meinen Kolleg*innen auszutauschen und gemeinsam Ideen voranzutreiben. Auch auf internationaler Ebene. Man kann viel voneinander lernen und gemeinsam etwas bewirken. Konica Minolta fördert die Ideen der Mitarbeiter*innen. Ich habe zum Beispiel am Technologie-Innovationsprogramm teilgenommen, bei dem ich neben meiner Arbeit sechs Monate lang in einem kleinen, europaweiten und interdisziplinären Team an einem neuen Produkt arbeiten konnte. Natürlich wurden nicht alle Ideen umgesetzt. Aber es ist eine Plattform, um gemeinsam neu Ideen zu entwickeln und auszutauschen. Das Management hört sich diese an und entscheidet dann final über die Umsetzung.
 

 

Eine attraktive Feedback- und Lernkultur


Bei Konica Minolta gibt es einen echten Austausch von Feedback. Mit unserem Beurteilungssystem haben wir ein systematisches Instrument, um Feedback zu erhalten und unsere Ziele mit Lern- und Karrierewegen zu verknüpfen. Den Mitarbeiter*innen Verantwortung zu übertragen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen Interessen zu verfolgen, bedeutet ein hohes Maß an Autonomie. 

 

quotation marks

Bei Konica Minolta gibt es einen echten Austausch von Feedback.

Meike Herden

Was ich noch an Konica Minolta schätze


Es ist hier leicht, Arbeit und Privatleben zu verbinden. Durch die flexiblen Arbeitszeiten und das Mobile Working Konzept habe ich die Möglichkeit, so zu arbeiten, wie es am besten zu mir passt. Außerhalb der Arbeit engagiere ich mich z. B. ehrenamtlich beim Technischen Hilfswerk und mache viel Sport.



 

Meine Botschaft an neue Kolleg*innen

Konica Minoltas größte Stärke sind die Menschen, die hier arbeiten. Es ist egal wer du bist, wo du herkommst, an was du glaubst oder wie du aussiehst. Du bist Teil unserer Familie – ohne Einschränkungen. Wenn du bei Konica Minolta anfängst, kannst du dich auf eine Reise gefasst machen, die dir viele neue Erlebnisse und Freundschaften bringen wird.