Offset-Konnektivität

Harmonisierung von Digital- und Offsetdruckmaschinen

Maximieren Sie die Einsatzmöglichkeiten Ihrer Offset- und Digitalsysteme – und das über eine einzige Oberfläche.


Die optimale Nutzung Ihrer Investitionen, die Entscheidung, ob der herkömmliche Offset- oder der Digitaldruck effizienter ist, und ein möglichst einfacher Wechsel zu digitalen Medien sind nur einige der Herausforderungen, denen Sie sich in der ständig im Wandel begriffenen Welt des heutigen Produktionsdrucks stellen müssen. Aber wie lässt sich all das bewältigen?

Konica Minolta ermöglicht die Einbindung hybrider Workflows, kombiniert mit höchster Flexibilität bei der Produktion, und maximiert so die Einsatzmöglichkeiten Ihrer digitalen und Offsetsysteme – und das alles über eine einzige Oberfläche. Früher entwickelten kommerzielle Offsetdrucker ihre Workflows ausschließlich im Hinblick auf den Offsetdruck. Nach der Einführung digitaler Drucksysteme in die Produktionsumgebung stellten Offsetbetriebe jedoch fest, dass hier andere Workflow-Anforderungen galten, und handhabten die Abläufe daher separat.


Als sich die Anforderungen der Kunden änderten, mussten dieselben Aufträge immer häufiger sowohl im Offsetdruck als auch im Digitaldruck durchgeführt werden. Doch damit nicht genug: Druckdienstleister brauchten eine Lösung, die Kosten, Fehler und Wiederholungen verringerte, und – am wichtigsten von allem – eine Strategie, die den ständig wechselnden Anforderungen des Marktes gerecht werden konnte. Genau an diesem Punkt entstand der Hybrid-Workflow.


Aber lassen sich diese beiden Welten, Offset- und Digitaldruck, miteinander verbinden?

Zunächst einmal gilt: Die Workflows für Offset- und Digitaldruck sind zwar unterschiedlich, aber sie können sich auch gegenseitig ergänzen. Moderne Hybrid-Workflows bieten das Beste aus beiden Welten – auf Tastendruck.


Hybrid-Workflow

Ein Hybrid-Workflow ist ein einzelnes Workflow-Management-System, das sowohl den Offset- als auch den Digitaldruck unterstützt. Sie können Aufträge über eine gemeinsame Oberfläche verarbeiten, drucken und nachverfolgen. Ein Hybrid-Workflow kann Aufträge an Offset- oder Digitaldrucksysteme weiterleiten, und zwar basierend auf einer Reihe von Kriterien wie Auflage, Bearbeitungszeit, Seitengröße, Substrat und Endbearbeitung. Mit dieser Lösung behält Ihr Druckdienst seine Integrität, Druckqualität und Farbkonsistenz, während sich durch Automatisierung die Produktionszeiten verkürzen und Fehler verringern lassen.


Wie kann ich also bei meiner Druckproduktion flexibler sein?

Hybride Workflows können in einer Vielzahl von Produktionsszenarien zu bemerkenswerten Ergebnissen führen. Am auffälligsten sind solche, bei denen sich die Auftragsanforderungen ändern, z. B. die Auflage, eine Mischung aus statischen und variablen Komponenten oder Online-Versendung von Aufträgen. Der Produktionsprozess ermöglicht mehr Flexibilität, optimierte Auftragsverfolgung und umfangreichere Automatisierung. Wenn Sie jedoch ein Höchstmaß an Flexibilität erlangen möchten, müssen Sie umfangreichere Optionen für die Workflow-Integration umsetzen und offene Standards wie das Job Definition Format (JDF) übernehmen.


So kann ein Hybrid-Workflow bei der Druckproduktion helfen:

Vordrucke über Nacht geben Nutzern die Gelegenheit, Aufträge zu überprüfen, bevor sie die Serienproduktion genehmigen. Dank druckfertiger Dateien lassen sich Aufträge zu einem späteren Zeitpunkt wiederverwenden – sowohl auf Digital- als auch auf Offsetdruckmaschinen.


  • Hybrid-Workflows ermöglichen die Nutzung des gleichen Auftrags und Inhalts wie beim vorherigen Offsetauftrag und sorgen damit für mehr Einheitlichkeit bei der Vorbereitung und für kürzere Laufzeiten digitaler Nachdrucke.
  • Auf einer Digitaldruckmaschine lässt sich ein schneller Testdruck für einen Offsetauftrag erstellen.
  • Bediener müssen die einzelnen Aufträge nicht mehr manuell einer jeweils anderen Produktionswarteschlange zuweisen – das spart Zeit und steigert die Effizienz.


Wie lassen sich Ihre vorhandenen Ressourcen maximieren?

Zur optimalen Nutzung Ihrer vorhandenen Offset-Workflow-Lösungen fügen Sie einfach digitale Druckmodule hinzu, damit ein Hybrid-Workflow entsteht. Sie können auch ein Management Information System (MIS) integrieren, damit der Status eines jeden Auftrags in Echtzeit angezeigt wird. Mit der vollständigen Palette an Produktionsdrucksystemen und der großen Auswahl an verfügbaren Controllern von Konica Minolta schöpfen Sie Ihre vorhandenen Investitionen maximal aus. Diese können zudem nahtlos in vorhandene Offset-Workflows wie Agfa Apogee, Screen Equios und Kodak Prinergy integriert werden.


Bei diesen Systemen handelt es sich um automatisierte PDF-basierte Workflows, die eine vollständig zentralisierte, JDF-fähige Schnittstelle für die Druckvorstufe darstellen. Mit dieser fortschrittlichen Automatisierung können Sie höhere Produktivität erzielen, Fehler verringern und Bearbeitungszeiten verkürzen. Die Integration von Offset- und Digitaldruckmaschinen ermöglicht auf all Ihren Systemen die effizientere und einfachere Verwaltung der Produktion und die Lieferung von Aufträgen.

Offset-Konnektivität

Offset-Konnektivität

Offset und Digital - eine Lösung, um alles zu steuern.

Ein hybrider Workflow ermöglicht es einem einzelnen Vorstufenbediener, verschiedene Geräte von einer einzigen Station aus zu verwalten und zu steuern. Sie verwenden einen einzigen Workflow-Prozess, der sowohl Offset- als auch digitale Ausgabeoptionen unterstützt, eine größere Farbkonsistenz, Inhaltszuverlässigkeit und schnellere Produktionszeit bietet und Fehler mit Hilfe automatisierter Workflows reduziert. 


Da Aufträge vom gleichen RIP verarbeitet werden, erhalten Sie die Ausgabeintegrität über verschiedene Geräte hinweg. Die Pre-Flight-Engine für den Offset-Workflow beseitigt auch Probleme und potenzielle Probleme mit PDF-Dateien. Das Ausschießen kann sowohl für Digital- als auch für Offsetdruck verwaltet und automatisiert werden, wodurch die Druckvorstufe und die Rüstzeit optimiert werden. Für schnelle Korrekturen oder die Auftragsproduktion bietet AccurioPress die automatisierte Ausgabe von Doppelseiten.

Hybrider Workflow

Der hybride Workflow ermöglicht den Betrieb verschiedener Geräte von einer einzigen Station aus.

Get in touch

Get in touch