TÜV Rheinland zertifiziert „Eignung als Spielzeug“ für Printprodukte, die auf Produktionsdrucksystemen von Konica Minolta erstellt werden

Langenhagen | 16 Februar 2022

Drei Produktionsdrucksysteme von Konica Minolta haben die begehrte internationale Zertifizierung „Eignung als Spielzeug“ des TÜV Rheinland erhalten. Damit bestätigt die Prüforganisation, dass Drucke, die auf den beiden Tonersystemen AccurioPress C14000 und AccurioPress C7100 sowie auf dem digitalen UV-Inkjet-System AccurioJet KM-1e produziert werden, allen nationalen und internationalen Normen für die Sicherheit von Spielzeug entsprechen. Die Zertifizierung ist für Druckereien essenziell, die Kinderbücher, Spiele für Kleinkinder oder auch Verpackungen für Kinderspielzeug herstellen.


Die beiden Tonersysteme sowie das B2+ Inkjet-System wurden vom TÜV Rheinland in Köln und Nürnberg über mehrere Wochen hinweg einer Reihe von Tests unterzogen, um die Akkreditierung zu erhalten. Sie bestätigt, dass Printprodukte, die mit diesen Drucksystemen erstellt wurden, definierte Kriterien und Sicherheit erfüllen. 

TÜV Rheinland steht für die Sicherheits- und Qualitätszertifizierung in nahezu allen Bereichen des Wirtschaftslebens. Er ist ein vertrauenswürdiges System der Prüfzeichenvalidierung, Referenz- und Nachweiszertifizierung. Die drei Konica Minolta Systeme erfüllten alle Kriterien des TÜV Rheinland für die Spielzeugprüfung nach den spezifischen Kategorien für Spielzeugsicherheit EN 71-3 und EN 71-9. 

Cord Hashemian, Product Marketing Manager Production Printing bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland, sagt: "Wir sind sehr stolz, dass unsere drei Flaggschiff-Systeme diese internationale Zertifizierung für kindersicheres Spielzeug vom TÜV Rheinland erhalten haben. Neben den schon seit längerem für die Tonersysteme verfügbaren Zertifikaten für die Eignung von Druckprodukten im Kontakt mit Lebensmitteln, eröffnen sich mit dieser Akkreditierung unseren Kunden zusätzliche Geschäftsoptionen.“ 

Aufbruch in neue Geschäftsmodelle 
Der vor zwei Jahren eingeführte AccurioPress C14000 druckt mit 140 Seiten pro Minute schneller als jedes andere tonerbasierte System von Konica Minolta. Zusammen mit dem AccurioPress C12000, einem zweiten Modell der Serie, das eine Geschwindigkeit von 120 Seiten pro Minute erreicht, sind die preisgekrönten Flaggschiff-Produktionsdrucksysteme Konica Minoltas ein erster Vorstoß in das Segment des hochvolumigen Tonerdrucks. 

Als Nachfolger der äußerst erfolgreichen AccurioPress C6100-Serie verfügt der im Sommer 2021 vorgestellte AccurioPress C7100 über eine Farbgeschwindigkeit von 100 DIN A4 Seiten pro Minute. Mit Bannerformaten, die automatisch beidseitig bis zu 900 mm bedruckt werden können und der Flexibilität, geprägte und strukturierte Medien bis zu 400 g/m2 zu verarbeiten, ist die Handhabung der Systeme so einfach, dass die komplexesten Projekte von einem einzigen Bediener ausgeführt werden können. 

Die AccurioJet KM-1e, die im Juni 2020 auf den Markt kam und die überzeugenden Eigenschaften der AccurioJet KM-1 übernommen hat, ermöglicht Druckereien und Druckdienstleistern den Übergang zu  profitableren Geschäftsmodellen. Das System verstärkt die Vorteile der LED-UV-Inkjet-Technologie, um die Qualität und die Druckfähigkeit auf verschiedenen Arten von Medien wie Kunststoffen, transparenten Folien, foliertem Papier, metallischen Medien oder synthetischen Substraten. 

„Diese Drucksysteme helfen unseren Kunden, ihre Möglichkeiten neu zu überdenken und in neue Märkte zu expandieren. Unsere Drucklösungen bieten fortschrittliche Automatisierungsfunktionen, für weniger Bedieneraufwand und höhere Produktivität mit spürbaren Effekten und weniger Makulatur sowie niedrigeren Gesamtbetriebskosten“, erläutert Cord Hashemian.
 
 
 
 
 

Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als Technologie- und Managed-Service-Provider durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta zum zweiten Mal in Folge zum besten Managed-Service-Provider in Deutschland gewählt worden (laut IDG), der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 11-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Jiro Tanaka. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 39.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2022) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2021/2022 einen Nettoumsatz von rund 7,4 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu