Rehms Druck erhält deutschlandweit erste QSD-Zertifizierung

Langenhagen | 5 September 2018

Rehms Druck erhält mit dem UV-Inkjet-Bogendrucksystem AccurioJet KM-1 von Konica Minolta als erster Druckdienstleister in Deutschland die QSD-Zertifizierung (nach DIN ISO 12647-8). Damit erfüllt das in Borken, Westfalen, ansässige Unternehmen, das seit 2006 bereits Zertifizierungen nach DIN ISO 12647-2 (für Prozess-Standard-Offsetdruck) erhalten hat, einen weiteren Qualitätsstandard.



Die Zertifizierung basiert auf den aktuellen Druckstandards Fogra51 (PSOCoated_v3.icc) und Fogra52 (PSOuncoated_v3.icc) und umfasst auch Druckprüfungen für Auflagenkonstanz und Validierung. Ebenfalls geprüft wurden Farbmanagementdaten nach PDF / X-Spezifikationen. Darüber hinaus bescheinigt die Zertifizierung der Druckerei Beratungs- und Medienkompetenz sowie Kompetenz im Umgang mit variablen Datendruckaufträgen. Mit dieser Erweiterung des ISO-Standards ist die QSD-Zertifizierung eine der besten, die eine deutsche Druckerei erhalten kann. Dazu Daniel Baier, Geschäftsführer bei Rehms Druck:
 

"Durch standardisierte Produktionsprozesse ist die Qualität garantiert, und durch die Erweiterung der Zertifizierung auf variablen Datendruck können wir nun auch die Produktion individueller Inhalte nachweisbar standardisiert gewährleisten. Ebenfalls können wir auch konsistente und reproduzierbare Farben sicherstellen."


Rehms Druck, seit Jahren ein treuer Kunde von Konica Minolta, entschied sich im März 2017 dafür, in die UV-Inkjet-Bogendrucktechnologie AccurioJet KM-1 zu investieren. Mit seinen 110 Mitarbeitern und einem Umsatz von 18,5 Millionen Euro war die Full Service Druckerei auf der Suche nach einem Produktionsdrucksystem mit digitaler Inkjet-Technologie, das die Möglichkeit bot, in einer Partnerschaft mit erstklassiger Fachkompetenz neue Märkte zu erschließen.Vor der Investitionsentscheidung wurden mehrere Anwendungen getestet, und der mit der Umstellung auf UV-Inkjet erzielbare ROI geprüft. Die Druckqualität musste die hohen Standards von Rehms Druck sowie Kundenanforderungen erfüllen, und die Rentabilitätsschwelle musste niedrig genug sein, um Jobs vom Offsetdruck zur AccurioJet KM-1 zu verlagern. Ein weiterer Hauptfaktor war die Verkürzung der Produktionszeit, in der Kunden auf den Druck und die Auslieferung ihrer Aufträge warten. Rehms Druck wollte auch durch die Möglichkeit, ein breites Spektrum an Medien (darunter auch Kunststoffe) zu bedrucken, neue Märkte erschließen und sein Druckangebot für Bestands- und Neukunden erweitern. Herr Baier abschließend: “Durch diese Zertifizierung wird bestätigt, was wir und unsere Kunden bereits wussten – dass die AccurioJet KM-1 von Konica Minolta sehr beeindruckende Ergebnisse liefert und viele neue Geschäftschancen unterstützt. Aber dabei geht es nicht nur um das System; wir haben mit dieser Investition unser Vertrauen in Konica Minolta gesetzt, einen echten Innovator mit erstklassiger Fachkompetenz.” Dazu Markus Neumann, Senior Manager Production Printing bei Konica Minolta Deutschland und Österreich:
 

“Kunden sagen uns oft, dass sie mit der AccurioJet KM-1 neue Märkte erschließen. Wir haben ein großartiges Team zur Unterstützung von Kunden wie Rehms Druck, die sich dafür einsetzen, die Grenzen der Drucktechnologie zu verschieben, während sich die Anwendungen weiterentwickeln. Diese erste Zertifizierung in Deutschland ist ein großer Erfolg. Herzliche Glückwünsche an alle Beteiligten.”


​Lesen Sie mehr über die QSD-Zertifizierung unter: https://www.qsd-insider.de/

Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert aus Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.de

Kontakt

Kontakt

Melanie Eibisch

Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH

Melanie.Eibisch@konicaminolta.eu

1+49 (0)511 7404-5853