Print & Digital Convention Tagebuch zeigt, was möglich ist

Langenhagen | 22 Juni 2022

Glamouröse Printprodukte statt Budgetdruck: Veredelung, variabler Datendruck und Workflow-Automatisierung eröffnen Druckereien neue Möglichkeiten, um Marketer, Kreative und Druckeinkäufer zu begeistern.

„Druckst Du noch oder investierst Du schon?" Diese Frage mutet für viele Druckereien seltsam an. Doch es ist wichtig, sie zu stellen. Denn zu häufig beugen sie sich den sinkenden Budgets für Druckproduktionen und zu selten bleibt Zeit, das eigene Business zu hinterfragen: Welche Produkte sind profitabel? Wie erreiche ich eine bestmögliche Response? Wie kann ich mich besser vom Wettbewerb abgrenzen? Thorsten Kinnen, Business Development Manager bei Konica Minolta, stellt auf der Print & Digital Convention das gleichnamige TAGEBUCH vor. Das Messe-Planer-Tagebuch zeigt eindrücklich, was Digitaldruck heute leisten kann. Das Motto: Mit GLAMPRINT drucken, veredeln und individualisieren. Und zwar nachhaltig.


Im Rahmen des Print & Digital Convention Presselunchs am 22. Juni 2022 stellt Konica Minolta interessierten Journalisten das PRINT & DIGITAL CONVENTION TAGEBUCH vor. Die Co-Produktion von Konica Minolta (Druck), IGEPA (Papier), Kurz (Folien) und Ribler (Bindung) zeigt beeindruckend und haptisch spürbar, warum Druckprodukte auch in Zeiten der Digitalisierung begeistern. 

Individualisierte Serienproduktion 
Das Messe-Tagebuch erfreut sich bereits seit ein paar Jahren großer Beliebtheit. Doch dieses Jahr sticht es besonders hervor: Es gibt genau 1.000 Exemplare – und jedes ist einzigartig. Das Geheimnis dahinter: GLAMPRINT. Unter dem Schirm von GLAMPRINT spannen sich verschiedene Druck- und Veredelungstechniken auf, darunter Folienveredelung, Hologrammdruck, 2D- und 3D-Effekte und natürlich Individualisierungen. Printprodukte werden kreativer, eleganter und persönlicher. 

Der Erfolg der Druckwirtschaft wird sich in Zukunft daran bemessen, in welchem Maß es ihr gelingt, die wachsenden Anforderungen von Werbern, Kreativen und Kunden in beeindruckende Printprodukte umzusetzen. Um diesen Weg zu gehen, sind neben kreativen Konzepten auch Investitionen in technische Lösungen gefragt, um Druck weiterhin lebendig zu halten. Mit GLAMPRINT eröffnet Konica Minolta seinen Kunden diese Potenziale, sodass sie Print zu einem einmaligen Erlebnis machen. 

Print & Digital Convention Tagebuch: Ein Musterbeispiel für GLAMPRINT
Ein Tagebuch, 9 Varianten, 1.000 durchnummerierte Exemplare: Die Titelseite des Tagebuchs fängt den Betrachter mit einem Blick ins Weltall ein. Neun vergrößerte Sterne spiegeln die Themenwelten der Messe wider und stehen zugleich für eine Variante des Tagebuchs. Erkenntlich wird sie an der jeweiligen Lackveredelung. Eine folierte Hologrammfahne zeigt die Nummer des Tagebuch-Exemplars. Sie macht das Tagebuch damit nicht nur exklusiv, sondern ist ein Beispiel, wie sich Security-Features in der Printproduktion einsetzen lassen. 

Die Top-Qualität des Drucks erzielt das B2+ UV-Inkjet-System AccurioJet KM-1e HD von Konica Minolta, das über einen besonders großen Farbraum verfügt. Der Einsatz der HD-Technologie kommt vor allem beim Druck homogener Flächen zum Tragen: Sie verbessert die Wiedergabe von Texturen und harmonisiert Hauttöne in der Farbausgabe. Die Bildqualität hat das höchste Niveau in der Branche erreicht. Und was für den Druck gilt, ist auch auf die Veredelungsmöglichkeiten übertragbar. 

Thorsten Kinnen, Business Development Manager bei Konica Minolta, betont: „Dank Digitalisierung können im Print-Bereich unglaublich beeindruckende Produkte hergestellt werden - weit mehr als 0815. Das Convention Tagebuch beweist die Renaissance gelungener und zugleich nachhaltiger Printprodukte, ohne dass es große Auflagen erfordert und zu Preisen, die sich jeder Werbetreibende leisten kann.“ 

Print ist nachhaltig 
Doch das Tagebuch ist nicht nur optisch und haptisch ein Genuss. Es wurde zudem nachhaltig produziert. Für die Bindung hat Schäfer Medien auf Gecko 200 gesetzt, einen grünen Klebebinder für Hardcover-Produkte, der auf umweltfreundlicher Ribler Kaltleim Technologie basiert. Lack und Folie für die haptischen aha-Momente sind zudem umweltzertifiziert. 

Druckereien können heute mit moderner Technologie und automatisierten Arbeitsprozessen besondere „glamprintige“ Produkte anbieten. Es lohnt sich für Marketingverantwortliche, mit ihren Druckereien zu sprechen. Denn Printprodukte erleben eine Renaissance. Sie sind nachhaltiger als ein Klick im Netz. Denn anders als dieser bleiben hochwertige und einzigartige Printprodukte lange in Erinnerung und sind ein Genuss für die Sinne.
 

Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu