Neue Funktionen für AccurioPro Flux: Mehr Flexibilität und Geschwindigkeit in der Vorstufe

Langenhagen | 17 September 2019

Konica Minolta hat wesentliche Updates für seine Workflow-Software AccurioPro Flux veröffentlicht. Mit den neuen Funktionen sind Kunden in der Lage, Dokumente schneller zu bearbeiten und flexibler für den Druck aufzubereiten. Für AccurioPro Flux Essential steht ein neu gestaltetes Import- und Ausschießkonzept zur Verfügung. Anwender der Premium und Ultimate Editionen können Dokumente zudem direkt im Browser editieren.


Durch Automatisierung unterstützt AccurioPro Flux Druckereien dabei, Zeit bei wiederkehrenden Prepress-Arbeiten zu sparen. Dies hat sich bislang bei der Arbeit mit vorkonfigurierten Druckprodukten besonders positiv ausgewirkt, wie zum Beispiel bei Broschüren oder Visitenkarten. Die Upgrades beschleunigen nun auch das Aufsetzen von Druckaufträgen, die nicht dem Standard entsprechen. Sie schaffen einen flexiblen Workflow, mit dem sich solche Aufträge ebenso schnell ausschießen und drucken lassen.

Im neuen Import stehen jetzt von Anfang an viele Funktionen zur Verfügung, die sich bislang erst nach dem Import nutzen ließen. Zusätzliche Funktionen vereinfachen das Ausschießen nach Reihen und Spalten und die dazugehörige Optimierungsfunktion erleichtert die Anordnung der Seiten auf dem Bogen. Neu benötigte Papierformate lassen sich ebenso rasch anlegen. Eine genaue Vorschau und eine Preflight-Funktion ermöglichen die Prüfung der Druckdaten.
 

Flexibilität per Browser

Neu in AccurioPro Flux Premium und AccurioPro Flux Ultimate ist die Möglichkeit, auf ein lokal installiertes Programm (Flux Workstation) verzichten und direkt im Browser arbeiten zu können. Nahezu alle Funktionen aus der Flux Workstation sind jetzt parallel auf dem zentralen Flux Server verfügbar, so dass sich Druckaufträge direkt im Browser bearbeiten und an den Drucker übergeben lassen. Prepress-Mitarbeiter werden damit deutlich flexibler: Sie können von jedem PC und zusätzlich erstmalig auch vom Mac oder mobilen Endgerät auf Druckjobs zugreifen.
 

Schnittstelle für schnellere Betriebsabläufe

Die Integration von AccurioPro Flux in bestehende Infrastrukturen und Workflows sowie die Anbindung an bestehende Softwarelösungen hilft, betriebliche Abläufe einer Druckerei zu optimieren. Über eine veröffentlichte Programmierschnittstelle (API) erlaubt AccurioPro Flux jetzt die bidirektionale Kommunikation mit externen Systemen. So lassen sich zum Beispiel bestehende Webshops, Management-Informationssysteme oder ERP-Lösungen anbinden, um Druckaufträge an AccurioPro Flux zu übermitteln und den aktuellen Auftragsstatus untereinander auszutauschen.

Die wichtigsten neuen Funktionen im Überblick:
 

AccurioPro Flux Essential

  • Neues Importkonzept für das flexible Aufsetzen von Druckaufträgen
  • Neue Ausschießfunktionen: Ausschießen nach Zeilen und Spalten inklusive einer Optimierungsfunktion sowie neue Skalierungs- und Positionierungsfunktionen
  • Erweiterter Funktionsumfang für Textfelder
  • Für Deckblätter können abweichende Papiere definiert und zusätzlich festgelegt werden, ob und in wieweit sie bedruckt werden sollen.
  • Die Überwachung von Hot Foldern lässt sich einfach aktivieren oder deaktivieren.


AccurioPro Flux Premium

  • Arbeiten per Browser auf PC, Mac oder mobilem Endgerät
  • API zur Anbindung von Drittanbieterlösungen
  • Neue Preflight-Optionen mit Flux Preflight Pro: Beim Import lassen sich mehrere Profile nacheinander anwenden.
  • Die zur Abbildung des Auftragsstatus nötigen Arbeitsschritte können komplett an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden.
  • Neue Benutzerrechte, um die verschiedenen Benutzerrollen besser differenzieren zu können

Die Lösung ist ab sofort verfügbar.


Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert aus Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.de

Kontakt

Kontakt

Melanie Eibisch

Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH

Melanie.Eibisch@konicaminolta.eu

1+49 (0)511 7404-5853