Mehr IT-Kompetenz für Frauen: Czechitas

Langenhagen | 14 November 2017

Seit 2015 unterstützt Konica Minolta die Nichtregierungsorganisation (NGO) „Czechitas”. In Kooperation mit der internationalen Organisation „Impact Hub” unterstützt das Projekt junge Frauen und Mädchen beim Erwerb unternehmerischer und IT-Kompetenzen. Es begann 2015 mit einem Pilotprojekt in der Tschechischen Republik, 2016 wurde es auf Deutschland ausgedehnt. Die dritte Phase bezieht ab 2018 auch Polen und Österreich mit ein.


„IT ist immer noch ein männlich dominierter Sektor. Studien haben gezeigt, dass in OECD-Ländern der Anteil der IT-Mitarbeiterinnen zwischen 15 und 40 Prozent liegt. Mit dem Sponsoring unterstützt Konica Minolta eintägige Workshops in den Bereichen Programmierung, Webentwicklung, Grafikdesign und Datenanalyse. Die Kurse zeigen Schülerinnen, Studentinnen, weiblichen Fachkräften, Unternehmerinnen und Frauen mit dem Wunsch nach beruflicher Veränderung eine neue Perspektive in der IT auf. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Bearbeitung und Implementierung von IT-Themen in Unternehmensumgebungen. Dita Přikrylová, Gründerin der gemeinnützigen Organisation Czechitas, erläutert das Ziel: „Unsere Workshops vermitteln anwendungsorientierte Kenntnisse in den Bereichen Programmierung, Online-Marketing und Datenanalyse, welche die Teilnehmerinnen bei ihren künftigen Aufgaben konkret nutzen können.” Außerdem steuert Konica Minolta durch Referenten bei den Workshops eigene IT-Expertise bei. Die ersten Kurse fanden dieses Jahr im September in der Tschechischen Republik statt, insgesamt wurden dort 240 Frauen geschult. Deutschland folgt im Januar, Österreich im Februar und Polen im März nächsten Jahres.
 

Große Nachfrage nach Workshops

Czechitas und Konica Minolta kooperieren seit 2015. Insgesamt wurden in der Tschechischen Republik und Deutschland bisher mehr als 50 Workshops angeboten, an denen mehr als 1.000 Frauen teilnahmen.

„Das sind nicht einfach nur Zahlen; es geht um Leben, die wir verändert haben. Unsere Teilnehmerinnen beweisen, dass IT für Frauen kein Hindernis, sondern eine Herausforderung ist. In den letzten Jahren haben Hunderte von ihnen völlig neue Ziele in ihrem Leben definiert und arbeiten jetzt im schnellst wachsenden Sektor der Arbeitswelt. Wir konnten sogar drei Czechitas-Absolventinnen direkt mit der Niederlassung von Konica Minolta in Brno in Kontakt bringen. Unser Ziel ist es nicht nur, die Stereotypen zu verändern; wir wollen das Schulsystem in diesen problematischen Bereichen ergänzen – insbesondere in Bezug auf Computerwissenschaften. Frauen wissen nicht einmal, wie groß ihr Potenzial in dieser Branche ist. Wir vermitteln ihnen das Grundwissen und vor allem Selbstvertrauen. Dann sind sie auf sich gestellt, aber ihre Ergebnisse sind erstaunlich”, ergänzt Přikrylová. „Unsere Kurse finden eine starke Resonanz und sind meistens innerhalb der ersten Woche der Anmeldungsphase ausgebucht. Das zeigt uns, dass wir mit unserem Ansatz richtigliegen.”

„Wir sind von der Bedeutung dieses Projekts überzeugt und wollen dazu beitragen, Czechitas jedes Jahr international auszuweiten”, so Katrin Oppermann, General Manager of Human Resources & Academy bei Konica Minolta. „Konica Minolta strebt mehr Vielfalt in seinen Teams an. Deshalb ist es nur logisch, das Programm zur internationalen Unterstützung von Frauen im IT-Sektor auszuweiten.”


Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert aus Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.de

Kontakt

Kontakt

Melanie Eibisch

Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH

Melanie.Eibisch@konicaminolta.eu

1+49 (0)511 7404-5853