Konica Minolta treibt automatisierte visuelle Inspektion für die Automobilindustrie voran

Langenhagen | 27 Juni 2019

Konica Minolta hat die spanische Eines Systems S.L. (Eines Systems) übernommen, ein führendes Unternehmen im Bereich der automatisierten visuellen Inspektion. Basierend auf seinen hochwertigen Licht- und Farbmesstechnologien hat Konica Minolta die Aktivitäten im Sensing-Geschäft für die wachsende IKT- und Automobilindustrie verstärkt, indem es verschiedene Produkte und Lösungen mit einem zusätzlichen Mehrwert anbietet. Die Übernahme von Eines Systems unterstützt Konica Minolta dabei, seine führende Stellung auf dem Gebiet der visuellen Inspektion für die Automobilindustrie weiter auszubauen.


Derzeit hängen verschiedene Prozesse der visuellen Inspektion in der Automobilindustrie weitgehend vom menschlichen Auge ab, wodurch eine Verbesserung der Qualität, stabilere Ergebnisse und Arbeitseinsparung schwierig zu erreichen sind. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, hat Eines Systems in den letzten Jahren automatisierte visuelle Inspektionssysteme für die Fahrzeuglackierung entwickelt, die bei europäischen Kunden eingesetzt werden. Das Unternehmen plant die weitere Implementierung der Systeme in Regionen außerhalb Europas.
 

Konica Minolta richtet seine Bemühungen darauf aus, den Markt für automatisierte Inspektionen im Automobilsektor auszubauen. Dabei nutzt Konica Minolta die Stärken seiner globalen Kunden in den Bereichen Farb- und Lichtmessung und die Synergiemöglichkeiten von Eines Systems mit den vorhandenen optischen und bildgebenden Technologien.
 

Über das Sensing Business von Konica Minolta

Viele Konica Minolta-Sensing Produkte gelten als Standard bei Farbmessgeräten. Insbesondere für die Messung und Inspektion der Bildqualität von Displays hat Konica Minolta einen Anteil von mehr als 50% am Weltmarkt (Eigenschätzung) und verfügt über eine solide Präsenz als Marktführer.
 

Konica Minolta hat Investitionen zur Stärkung seiner Wettbewerbsfähigkeit aktiv vorangetrieben. Im Jahr 2012 erwarb das Unternehmen die Instrument Systems GmbH (Deutschland), die optische High-End-Messgeräte entwickelt und über eine hervorragende Erfolgsbilanz in der Hochleistungsmessung von Displays und LED-Beleuchtungsgeräten verfügt. Seit 2015 gehört das Unternehmen Radiant Vision Systems, LLC (USA), das sich durch hochauflösende 2D-Messgeräte für Displays, Bildverarbeitungssoftware und automatische optische Inspektionssysteme auszeichnet, zu Konica Minolta.
 

Konica Minolta entwickelt sein Messgerätegeschäft als Marktführer weiter. Dazu werden verschiedene Produkte und Lösungen mit hoher Wertschöpfung angeboten, die eine hochpräzise Messung von Licht und Farbe für die ständig wachsende IKT- und Automobilindustrie ermöglichen.

Bildmaterial: 
© Shutterstock 1315172588, 2019
(Mit rechter Maustaste in das Bild klicken und "Ziel / Bild speichern unter..." wählen)


Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert aus Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.de