Konica Minolta steigert sein IT Services Geschäft um 14 Prozent im Geschäftsjahr 2018

Langenhagen | 18 Juni 2019

Mit den Bereichen IT Services und Solutions erzielte Konica Minolta in Europa im Geschäftsjahr 2018, das im März 2019 endete, einen Umsatz von 257 Millionen Euro. Das ist ein kräftiges Plus von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der konsequente Weg von Konica Minolta zu einem führenden IT Services Provider wird damit sowohl durch organisches Wachstum als auch durch strategische Akquisitionen konsequent fortgesetzt. Die steigende Marktbedeutung spiegelt sich auch in der Aufnahme des Anbieters in das globale Top-100-Ranking der IT-Anbieter von Gartner wider.


„In Europa hat Konica Minolta bereits über 30.000 IT-Kunden - und wir gewinnen jeden Tag neue“, sagt Johannes Bischof, CEO von Konica Minolta Business Solutions Deutschland. Er fügt hinzu: „Wir sind in der Lage, die Anforderungen von großen und kleinen Unternehmen in unseren verschiedenen nationalen Märkten mit abgestimmten Lösungen zu erfüllen. Darunter natürlich auch unsere ‚All-In-One‘ Lösung Workplace Hub, die wir sehr erfolgreich am Markt platzieren können.“
 

Laut Konica Minolta ist ein weiterer Schlüsselfaktor für den Erfolg in der IT der kundenorientierte Serviceansatz des Unternehmens. Ein echtes und fundiertes Verständnis jedes Kunden, basierend auf einer anfänglichen vollständigen Unternehmensanalyse, ist dabei entscheidend. Dies ermöglicht es dem IT Services Provider maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, die sich effektiv in bestehende Systeme und Prozesse integrieren lassen. „In allen unseren Geschäftsbereichen investieren wir in die Beziehung zu unseren Kunden und sind für sie da, wann immer sie uns brauchen. Wir sind ihr vertrauenswürdiger Partner und bieten Beratung und Lösungen, die sie für ihren Geschäftserfolg benötigen“, betont Bischof. Dies spiegelt sich auch in der Zahl der Mitarbeiter von Konica Minolta in diesem Geschäftsfeld wider: Das Unternehmen zählt über 1.600 Mitarbeiter, die für IT Services in Europa eingesetzt werden.
 

Dieser kundenorientierte Ansatz ist das Erfolgsrezept von Konica Minolta für alle seine Geschäftsfelder und legte die Grundlage für seine starke Position im konventionellen Bürodruckmarkt. „Tatsächlich ist unser bestehender Kundenstamm im Office Printing, der auf unsere Lösungen und Dienstleistungen vertraut, ein Schlüsselfaktor für unseren Erfolg in der IT“, erklärt Bischof. „11 Prozent dieser Kunden vertrauen inzwischen auf Konica Minolta auch als Anbieter von IT Services“, sagt er. Diese so genannten ‚Hybridkunden‘ sind eine treibende Kraft dafür, dass der Gesamtumsatz der IT Services im Geschäftsjahr 2018 in Europa 534 Millionen Euro betrug, einschließlich der einzelnen IT Services Umsätze sowie der MFP- und Druckerumsätze mit Hybridkunden. Das ist eine Steigerung von 37 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2017.
 

Um seine Position als IT Services Provider weiter zu stärken, hat Konica Minolta im vergangenen Geschäftsjahr seine Investitionen in strategische Fusionen und Übernahmen, insbesondere in Europa, fortgesetzt. Höhepunkte waren die Übernahme des belgischen IT-Unternehmens Aurelium, des spanischen IT-Dienstleisters Grupo Meridian sowie sieben Tochtergesellschaften von SEQUOÏA in Frankreich, einem führenden Händler im Netzwerk von Konica Minolta mit einer besonders starken Präsenz in Grand-Est und Reunion.

Bildmaterial: 
© Shutterstock 276609200, 2019
(Mit rechter Maustaste in das Bild klicken und "Ziel / Bild speichern unter..." wählen)


Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu