Konica Minolta startet globalen Cloud Print Service für eine effiziente Verwaltung von Druckjobs

Langenhagen | 21 Oktober 2020

Viele Unternehmen haben heutzutage eines gemeinsam: Sie alle wollen sich immer weniger um die erforderliche Verwaltung ihrer Print-Infrastruktur kümmern – egal ob große Unternehmen, die IT-Ressourcen einsparen möchten oder kleinere Betriebe und Unternehmen im Mittelstand, die nicht über ausreichende IT-Ressourcen verfügen. Konica Minolta bietet ab sofort mit dem globalen Cloud Print Service auf Basis der IWS-Technologie für seine IT-5- und IT-6-Systeme eine effiziente Lösung, um die gesamte Print-Infrastruktur seiner Kunden aus einer Hand zu verwalten.


Die Druckumgebung ist in den meisten Unternehmen unsichtbar. Bemerkt wird sie erst, wenn etwas nicht funktioniert. Für große Organisationen mit umfassenden IT-Ressourcen ist die Verwaltung dieser Print-Infrastruktur in vielen Fällen genauso herausfordernd wie für KMUs, deren IT-Ressourcen zumeist begrenzt sind. Die Vorteile eines Managements der Druckumgebung durch Konica Minolta liegen für Unternehmen jeder Größe auf der Hand: ein gesteigertes Security-Level erhöht den Datenschutz für sensible Informationen, die wegfallende Anfangsinvestition reduziert Kosten und die Auslagerung der Druckumgebung entlastet die internen IT-Ressourcen, sodass mehr Zeit für wertschöpfende Aufgaben bleibt.

Zentrales und sicheres Infrastruktur-Management
Die technologische Entwicklung schreitet rasant voran. Das bedingt auch zwangsläufig, dass Informationstechnologien zunehmend komplexer werden. Das zentrale Management der Print-Infrastruktur durch Konica Minolta stellt sicher, dass diese immer auf dem neuesten Stand ist und den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht. Der Konica Minolta Cloud Print wird in einem deutschen Rechenzentrum in Frankfurt gehostet und ist unter anderem nach ISO 27001:27017 zertifiziert. Das hat den Vorteil, dass nicht nur alle Daten geschützt sind, sondern auch alle Daten innerhalb des Rechtsraumes der europäischen Union bleiben. Die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist dabei selbstverständlich.

Kostenersparnis durch flexible Integration
Mit dem Cloud Print Service von Konica Minolta vermeiden Unternehmen Kosten: Es sind keine Anfangsinvestitionen in das User-Management der Print-Infrastruktur erforderlich. Gezahlt wird nur für tatsächlich in Anspruch genommene Dienstleistungen. Bei den zunehmend dynamischen Märkten, in denen Flexibilität mehr denn je gefragt ist, lässt sich der Konica Minolta Cloud Print Service jederzeit an die Anforderungen des Kunden anpassen.

„Dabei profitieren unsere Kunden sowohl von einem erhöhten Sicherheits- und Datenschutzniveau als auch von der nicht mehr nötigen Anfangsinvestition für die Server-Hardware. Aus der hundertprozentigen Wartung des Cloud Print Services für die kundenseitige Print-Infrastruktur durch Konica Minolta, wird die kundenseitige IT-Abteilung von Routinetätigkeiten entlastet“ erklärt Reinhard.

Konica Minolta erweitert bizhub Evolution Cloud-Angebot
Der Cloud Print Service ist in die Konica Minolta eigene Cloud-Plattform bizhub Evolution integriert. Diese On-Demand-Plattform bietet eine breite Palette an Services, die auf geschäftliche Anforderungen abgestimmt sind und somit den Arbeitsalltag erleichtern und Unternehmensprozesse optimieren. Dabei funktioniert bizhub Evolution fast genauso wie der App-Store eines Smartphones. Es können jedem Nutzer verschiedene Anwendungen zugewiesen werden, auf die ein Zugriff über ein bizhub System, Smartphone, Tablet oder Computer über die bizhub Evolution Plattform möglich ist. „Für Nutzer des Konica Minolta Cloud Prints bedeutet dies, dass der Kunde vier unterschiedliche Möglichkeiten hat, seine Druckjobs abzuschicken:
 

  • direkt über die bizhub Evolution Homepage,
  • über eine Browser-App,
  • über eine Sidebar am Bildschirmrand oder
  • mithilfe eines Druckertreibers direkt aus der jeweiligen Applikation.
Sobald der Druckjob abgechickt wurde, befindet sich das Dokument in der Cloud. Die Cloud-Technologie ermöglicht es in diesem Fall, dass das Dokument dem Nutzer von überall aus und so lange der Nutzer das möchte bis zum gewünschten Multifunktionssystem folgt. Dort angekommen, kann das Dokument ausgedruckt werden – natürlich nur mit Follow-Me Authentifizierung, damit die Dokumente immer in den richtigen Händen sind“, erklärt Reinhard.

Anbindung an den neuen Universal Print von Microsoft
Konica Minolta wird über den Cloud Print auch die Nutzung des Universal Print Service von Microsoft anbieten. Der Microsoft Universal Print ist eine moderne Drucklösung inklusive universeller Druckfunktionen, mit der Unternehmen ihre Print-Infrastruktur über Cloud-Dienste von Microsoft verwalten können - ohne zusätzliche Verwaltung von Druckertreibern. Konica Minolta wird eine native Unterstützung unter Verwendung der IWS-Technologie für die neuesten IT-6-basierten Systeme bereitstellen. Universal Print ist Teil des Microsoft 365-Abonnements und wird laut Microsoft im ersten Quartal 2021 verfügbar sein.

Weitere Informationen über den Konica Minolta Cloud Print Service finden Sie unter: https://www.konicaminolta.de/de-de/services/cloud-services/konica-minolta-cloud-print

 


Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu