Konica Minolta Österreich ist Nummer eins bei Production Printing und im Office Gesamtmarkt

Langenhagen | 9 März 2021

Die neuesten infoSource Zahlen für das Gesamtjahr 2020 bestätigen: Zum fünften Mal in Folge ist Konica Minolta in Österreich führend in den Gesamtmärkten Production Printing und Office. 39,5 Prozent Marktanteil bei Production Printing und 20,9 Prozent im Office Bereich machen Konica Minolta zur klaren Nummer eins.


Mit großem Abstand wieder die Nummer eins

Der Gesamtmarkt Production Printing ist 2020 in Österreich um 11 Prozent gewachsen. Konica Minolta konnte sich in diesem Bereich gegenüber 2019 um 13 Prozent steigern und belegt mit 39,5 Prozent die Spitzenposition. Ein Wachstum von 12 Prozent erzielte das Unternehmen im Segment Farbe und liegt mit 34,3 % an erster Stelle. Ein Spitzenwert konnte auch für den Schwarzweiß-Bereich erreicht werden: Trotz des Rückgangs um 25 Prozent in diesem Markt, konnte Konica Minolta mit einem Wachstum von 16 Prozent seinen Marktanteil um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Mit nunmehr 59,5 Prozent hat Konica Minolta den Mitbewerb weit hinter sich gelassen.

„Marktführende Systeme, innovative Technologien und die Bedürfnisse des Kunden stets im Fokus: Das zeichnet Konica Minolta aus und macht uns zu einem bevorzugten Partner für unsere Kunden. Wir freuen uns sehr, dass die neuesten InfoSource Zahlen unsere Marktführerschaft und damit den Erfolg unseres kundenorientierten Ansatzes erneut bestätigen“, erklärt Franz Gepp, Manager Professional Printing Österreich Konica Minolta.

Spitzenreiter im Bereich Office A3/A4

Trotz des schwierigen Umfeldes und stagnierenden Marktes konnte Konica Minolta das Vorjahresvolumen im Office-Gesamtmarkt A3 und A4 um 8 Prozent steigern und so seine Marktführerschaft auf 20,9 Prozent ausbauen. Während der Gesamtmarkt für A3 Systeme um 10 Prozent schrumpfte, steigerte Konica Minolta das Gesamtvolumen in diesem Segment gegenüber dem Vorjahr um 9 Prozent und liegt mit 26,1 Prozent an der Spitze. Auch in den Teilmärkten A3 Farbe und A3 Schwarzweiß ist das Unternehmen mit 25,7 und 32,5 Prozent führend. Im Bereich der A4 Systeme verzeichnete Konica Minolta zudem ein Plus von 12 Prozent.

Robert-Musil-Zitat.png„Mit unseren Multifunktionssystemen der bizhub i-Serie verbinden wir Menschen, Geräte und Orte miteinander und schaffen so einen intelligent vernetzten Arbeitsplatz für unsere Kunden. Und dieser ist mehr denn je gefordert, wie die neuesten infoSource Zahlen bestätigen“, erklärt Robert Musil, Manager Sales bei Konica Minolta Österreich.

Überblick zum Absatz von Systemen

In Österreich konnten 2020 im Production Printing-Bereich 534 Systeme vermarktet werden, dabei sind 211 Systeme auf Konica Minolta zurückzuführen. Im Office Bereich A3/A4 wurden 32.792 Systeme vermarktet, davon entfielen 6.865 Systeme auf Konica Minolta.


Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu