Konica Minolta erhält ISO 27017 Zertifizierung

Langenhagen | 9 Februar 2022

Zertifizierung bestätigt strenge Einhaltung der Informationssicherheit für das gesamte Spektrum des europäischen Cloud Angebots

Konica Minolta Business Solutions Europe hat die ISO 27017-Zertifizierung erhalten und damit belegt, dass die gesamte Bandbreite der von Konica Minolta in Deutschland und Österreich angebotenen Cloud-Dienste den strengsten und robustesten Informationssicherheitsstandards entspricht. Die von der Internationalen Organisation für Normung veröffentlichte ISO 27017 ist der weltweit anerkannte Standard für Informationssicherheit in Bezug auf Cloud-Infrastrukturen.


Die Cloud gewinnt in den IT-Strategien vieler Unternehmen zunehmend an Bedeutung, denn sie bietet Vorteile wie größere Flexibilität, den Fernzugriff auf Daten für zunehmend dezentrale Mitarbeiter und die Skalierung entsprechend sich ändernder Anforderungen. So ist es nicht verwunderlich, dass 80 % der von Quocirca befragten Unternehmen davon ausgehen, dass ihre IT in naher Zukunft zumindest zur Hälfte cloudbasiert sein wird1. Gleichzeitig muss die Sicherheit wichtiger Daten, die in der Cloud gespeichert sind, oberste Priorität haben. Doch 33 % der IT-Entscheidungsträger befürchten in der Cloud oder in hybriden Plattformen ein großes Sicherheitsrisiko.2
 
ISO 27017-Zertifizierung unterstreicht konsequentes Engagement von Konica Minolta für Cloud-Security
Um sicherzustellen, dass die Cloud nicht zu einem Sicherheitsrisiko wird, wendet Konica Minolta hohe Standards zum Schutz seiner Cloud-Lösungen an. Der Erhalt der weltweit anerkannten ISO 27017-Zertifizierung bestätigt die bestehenden starken Sicherheitsgrundlagen des Unternehmens und erweitert diese: Im Jahr 2020 erhielt Konica Minolta die ISO 27001-Zertifizierung für das Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS), das den ganzheitlichen Ansatz des Unternehmens für Informationssicherheit innerhalb der Organisation sowie im Hinblick auf seine Dienstleistungen für Kunden umfasst. Mit der ISO 27017 wird diese Zertifizierung nun auf die von Konica Minolta Business Solutions bereitgestellte Cloud-Umgebung ausgeweitet und bestätigt, dass Konica Minolta eine sichere Cloud-basierte Umgebung geschaffen und das Risiko von Sicherheitsproblemen minimiert hat. Sie umfasst eine Reihe von Richtlinien, wie z. B. den strengen Schutz der Cloud-Umgebung vor dem Zugriff Unbefugter oder definierte Verantwortlichkeiten zwischen Anbieter und Kunde.
 
"Im Zuge der Digitalisierung von Unternehmen wissen unsere Kunden, dass Konica Minolta der beste Partner ist, um ihre Vision eines digital vernetzten Arbeitsplatzes zu gestalten und zu verwirklichen. Hierzu bieten wir Lösungen, die den höchsten Anforderungen an Informationssicherheit und Datenschutz genügen", erklärt Klaus Schulz, Manager Product Marketing & Market Development, Konica Minolta Business Solutions Deutschland. "Wir freuen uns, dass wir die strengen Anforderungen im Rahmen des Audits vollständig erfüllt haben. Mit der ISO 27017-Zertifizierung können wir nachweisen, dass sich unser 360°-Ansatz für die Informationssicherheit auf die gesamte Vielfalt unserer Cloud-Dienste erstreckt und unseren Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit bietet."
 
Hohe Sicherheitsstandards für die Rechenzentren von Konica Minolta
Das Cloud-Sicherheitskonzept von Konica Minolta umfasst in Bezug auf seine Rechenzentren im Wesentlichen die folgenden Aspekte: Die Rechenzentren in Deutschland und Schweden sind in fünf bzw. vier Sicherheitszonen unterteilt: Der Zugang wird durch ein umfassendes Access-Management-Konzept geregelt und erfordert unterschiedliche Authentifizierungsstufen, um die Zonen zu durchlaufen. Alle Kundendaten sind durch ein eigenes kontinuierliches Backup-System zuverlässig geschützt. Kunden wird eine vollständige Netzwerkisolierung auf der Plattform garantiert, einschließlich ihres eigenen Netzwerksegments, Routers und eigener Firewall. Für noch mehr Sicherheit ist eine optionale Mikro-Segmentierung über verteilte zustandsabhängige Firewall Services verfügbar. Alle Serverräume haben einen Feuerwiderstand von mindestens 90 Minuten und sind mit einem Früherkennungssystem in Kombination mit Brandfrüherkennung und Wärmesensoren ausgestattet. In Deutschland ist die Stromversorgungsumgebung des Campus als unterbrechungsfreies autonomes System in Kombination mit ausfallsicheren Notstromaggregaten aufgebaut. Das Rechenzentrum in Schweden verfügt über zwei unabhängige Stromquellen (2N Power System) mit mehrfach redundanter Blocktechnologie. Dank dieser Maßnahmen bieten die Generatoren mindestens 72 (Deutschland) bzw. 24 (Schweden) Stunden unabhängigen Betrieb.
 
Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verlangt einen vollständigen Schutz der Daten, die aus einer lokalen Umgebung in die Cloud übertragen werden. Da sich die beiden Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union befinden, bietet Konica Minolta nicht nur DSGVO-konforme Lösungen an, sondern verhilft seinen Kunden auch zu einer hohen Datensouveränität, da sie stets die Kontrolle über ihre Daten und Anwendungen behalten.
 
Auch im Bereich Cloud Printing bietet Konica Minolta umfassende Sicherheitslösungen. Quocirca hat Konica Minolta kürzlich als "Leader" in Bezug auf Print Security bewertet.3 Laut Quocirca umfasst das Cloud Print Service-Portfolio von Konica Minolta "mehrere Optionen, um die Sicherheit der Kunden zu unterstützen und zu erhöhen. Die Daten- und Dokumentensicherheit wird durch Verschlüsselung und Nutzung zertifizierter Rechenzentren, Follow-Me-Authentifizierung, rollenbasierte Zugriffskontrollen sowie kontrollierten Gastzugang gewährleistet. Um den allgemeinen Bedenken in Bezug auf Datenschutz und Privatsphäre zu begegnen, minimiert Konica Minolta den Datenaustausch."
___________________________________________

[1] Quocirca, 2021: The Cloud Print Services Market Landscape, 2021, https://quocirca.com/content/quocirca-mps-2021/
[2] Quocirca, 2022: The Print Security Landscape, 2022. Securing the remote and hybrid workforce,  https://quocirca.com/quocirca-print-security-landscape-2022/
[3] Quocirca, 2022: The Print Security Landscape, 2022. Securing the remote and hybrid workforce,  https://quocirca.com/quocirca-print-security-landscape-2022/


Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu