Konica Minolta erhält höchste Bewertung von CDP und wird in „Climate A List“ 2021 aufgenommen

Langenhagen | 24 Januar 2022

Anerkannt als weltweit führend im Kampf gegen den Klimawandel

Konica Minolta, Inc. (Konica Minolta) wurde von CDP, einer internationalen gemeinnützigen Organisation, die sich mit Aktivitäten zur Verwirklichung einer nachhaltigen Wirtschaft beschäftigt, mit einer weltweiten Führungsposition auf der Climate A List ausgezeichnet.


CDP Worldwide-Japan würdigte die in der „Climate A List“ aufgenommenen Unternehmen am 19. Januar 2022 im Rahmen einer Online-Veranstaltung.
 
Die “Climate A List”
Die Climate A List setzt sich aus Unternehmen zusammen, die in Bezug auf die gesetzten Ziele und die ergriffenen Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und die Offenlegung von Informationen als weltweit führend anerkannt wurden. Von rund 12.000 Unternehmen weltweit, die die CDP-Umfrage erfasst hat, wurden 204 Unternehmen (darunter 56 japanische Unternehmen) in Anerkennung ihrer Bemühungen zur Reduzierung der CO2 -Emissionen, Eindämmung des Klimawandels und für ihren Beitrag zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft in die Climate A List 2021 aufgenommen.
 
Konica Minoltas Ansatz zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels
Konica Minolta ist bestrebt, einen Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zu leisten und gleichzeitig die Entwicklung der Geschäftswelt und der Gesellschaft zu fördern. Mit den 17 SDGs haben die Vereinten Nationen eine globale, ganzheitliche Strategie zur Bewältigung der aktuellen globalen Herausforderungen entwickelt. Insbesondere beim SDG „Climate Action" hat Konica Minolta Business Solutions Europe bereits viele Maßnahmen ergriffen und sich dabei besonders auf den verantwortungsvollen Umgang mit Energieressourcen konzentriert:
  • Seit 2018 ist die Europazentrale klimaneutral.
  • Die Europazentrale sowie die Tochtergesellschaften in Belgien, Litauen, den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien, Österreich, Schweden, Norwegen, Spanien und die meisten Standorte in Frankreich nutzen Strom aus erneuerbaren Quellen. Mit dem weltweiten Beitritt zu RE100 hat sich das Unternehmen verpflichtet, bis 2050 100 % erneuerbare Energie zu beziehen.
  • Seit der Einführung seines "Enabling Carbon Neutrality"-Programms im Jahr 2015 haben das Unternehmen und seine Kunden gemeinsam mehr als 40.000 Tonnen unvermeidbarer CO2-Emissionen kompensiert.
  • Im Jahr 2019 führte Konica Minolta bizhub ECO ein, einen Service, der eine voreingestellte Öko-Konfiguration von Farb-Multifunktionssystemen (MFPs) und eine Baumpatenschaft in Zusammenarbeit mit Treedom umfasst.
  • Im Jahr 2020 führte Konica Minolta AIRe Link ein, ein Tool für den visuellen Fernsupport, das mehr als 853.000 Kilometer an Fahrten zu Kunden und 3.000 Kundenbesuche vor Ort eingespart hat, was bedeutet, dass etwa 104 Tonnen CO2-Emissionen nicht produziert wurden.
  • Um den Transport von der Straße auf die Schiene oder das Wasser zu verlagern, nutzt Konica Minolta in Europa Lastkähne, die auf dem Rhein fahren, als Transportmittel vom Hafen von Rotterdam in den Niederlanden zu seinem Basislager in Emmerich, Deutschland.
Über CDP
CDP ist eine globale gemeinnützige Organisation, die ein System zur Offenlegung von Umweltdaten für Unternehmen, Städte, Staaten und Regionen betreibt. CDP, das im Jahr 2000 gegründet wurde und mit mehr als 590 Investoren mit einem Vermögen von über 110 Billionen US-Dollar zusammenarbeitete, leistete Pionierarbeit, indem es die Kapitalmärkte und das Beschaffungswesen von Unternehmen nutzt, um diese zu motivieren, ihre Umweltauswirkungen offenzulegen und Treibhausgasemissionen zu reduzieren, Wasserressourcen zu schützen und Wälder zu schützen. Im Jahr 2021 haben mehr als 14.000 Organisationen auf der ganzen Welt Daten über das CDP offengelegt, darunter mehr als 13.000 Unternehmen, die mehr als 64 % der globalen Marktkapitalisierung ausmachen, sowie über 1.100 Städte, Staaten und Regionen. CDP ist vollständig an der TCFD ausgerichtet und verfügt über die größte Umweltdatenbank der Welt. Die CDP-Ergebnisse werden häufig genutzt, um Investitions- und Beschaffungsentscheidungen in Richtung einer kohlenstofffreien, nachhaltigen und widerstandsfähigen Wirtschaft zu treffen. CDP ist Gründungsmitglied der Science Based Targets Initiative, der We Mean Business Coalition, der Investor Agenda und der Net Zero Asset Managers Initiative. Besuchen Sie cdp.net, um mehr zu erfahren.
 
Referenz: Bewertung durch externe Organisationen
Konica Minolta ist derzeit in globalen ESG-Indizes enthalten und belegt in den ESG-Ratings einen hohen Rang, wie im Folgenden zu sehen:
                                   
FTSE4Good Index Series (Großbritannien) Seit 2003 fortlaufend im Index enthalten
FTSE Blossom Japan Index (Großbritannien) Seit seiner Gründung im Jahr 2017 fortlaufend in den Index aufgenommen
MSCI Japan ESG Select Leaders Index (USA) Seit seiner Gründung im Jahr 2017 fortlaufend in den Index aufgenommen
MSCI Japan Empowering Women Index (USA) Seit seiner Gründung im Jahr 2017 fortlaufend in den Index aufgenommen
Dow Jones Nachhaltigkeitsindex (USA) Asia Pacific Index (DJSI Asia Pacific): Seit 2009 fortlaufend im Index enthalten
S&P/JPX Carbon Efficient Index (USA, Japan) Seit seiner Gründung im Jahr 2018 fortlaufend in den Index aufgenommen
S&P Global (USA) Seit 2013 in Folge im SAM Sustainability Award vertreten
(Viermal Gold und fünfmal Silber)
Corporate Knights (Kanada) Zählt zu den Global 100 Most Sustainable Corporations der Welt (2011, 2019, 2020 und 2021)
ISS-oekom (Germany) Beibehaltung des höchsten Prime Status seit 2011
CDP (Großbritannien) Aufnahme in die „Climate A List“ (2013, 2014, 2016, 2017, 2020 und 2021)
 

 
 

Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als verlässlicher und professioneller Partner durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta laut aktueller IDG Kundenumfrage der führende Managed Service Provider in Deutschland, der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 10-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert der das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Kenichiro Fukasawa. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 44.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2020) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Nettoumsatz von rund 8,2 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu