IDC MarketScape ernennt Konica Minolta zum Leader im Bereich weltweiter Print für eine verteilte Belegschaft

Langenhagen | 14 März 2022

Die Vision des intelligent vernetzten Arbeitsplatzes unterstützt Kunden, die beispiellosen Herausforderungen der Pandemie und darüber hinaus zu bewältigen.

Konica Minolta wurde kürzlich im Rahmen des IDC MarketScape als Leader ausgezeichnet: Worldwide Print in the Distributed Workforce 2022 Vendor Assessment (doc #US48596221, Januar 2022). In dem Bericht heißt es: "Der Ansatz von Konica Minolta für die Unterstützung einer stärker verteilten Belegschaft beginnt mit dem Verständnis: "Arbeit ist nicht dort, wo man ist, sondern Arbeit ist das, was man erledigt." Unternehmen brauchen die jeweils für sie richtige Technologie und entsprechende Services, die ihre Organisation unterstützen."


In dem Bericht heißt es: "Dieser IDC MarketScape bewertet die Strategien und Fähigkeiten der wichtigsten Anbieter von Bürodrucklösungen zur Unterstützung einer zunehmend verteilten Belegschaft auf weltweiter Basis. Das Konzept der verteilten Belegschaft ist nicht neu. Jedoch ist seine Ausweitung, die durch die Auswirkungen der weltweiten Pandemie COVID-19 bedingt wird, eine bedeutende Entwicklung für die Art und Weise, wie die Arbeit in der Zukunft gestaltet wird. Während der Pandemie waren die Unternehmen gezwungen, kollektiv aus der Ferne zu arbeiten, meist im Home-Office, und waren dabei darauf bedacht, keine Produktivitätseinbußen zu erleiden. 

Stärkung des intelligent vernetzten Arbeitsplatzes 
"Wir sind stolz darauf, von der IDC MarketScape als 'Leader' bezeichnet zu werden. Der Schlüssel zum Erfolg von Konica Minolta ist unsere Fähigkeit, Unternehmen umfassend bei der digitalen Transformation zu unterstützen, um aktuellen Herausforderungen, wie die der Pandemie, und auch zukünftige Aufgaben zu meistern. Konica Minolta hat die notwendigen Veränderungen in der Arbeitswelt, die durch Covid-19 beschleunigt wurden, bereits vorher erkannt", sagt Joerg Hartmann, Geschäftsführer Konica Minolta Business Solutions Deutschland & Österreich. In seinem Bericht stellt der IDC MarketScape fest: "Das Unternehmen wandelt sein Geschäft seit einiger Zeit von einem Druck- bzw. Kopieranbieter zu einem Anbieter digitaler Dienstleistungen. Seine Vision des intelligent vernetzten Arbeitsplatzes konkretisierte sich bereits deutlich vor der Pandemie und bietet eine Reihe dokumentenbezogener Dienstleistungen (Workflow und Automatisierung, Information Management, Managed Application Services, Infrastructure Management, Security und Cloud Services, und weitere), die natürlich auch eine stärker verteilte Belegschaft unterstützen." 

Darüber hinaus stellte der IDC MarketScape fest: "Konica Minolta beweist ganzheitliches Denken in seiner Go-to-Market-Strategie, die mehr ist als nur ein Fokus auf Print. Sie umfasst IT-Services, Workflow, Security, Voice over IP, Enterprise Content Management (ECM), BPO und spezifische Lösungen für vertikale Märkte. Ursprünglich für traditionelle Büroumgebungen gedacht, kann sie in ihrer heute weiterentwickelten Form auf neue Arbeitsweisen im hybriden Modell – Büro und Home-Office - übertragen werden." 

Der Schlüssel zu diesem Wandel war Konica Minoltas Vorausschau der neuen Anforderungen. Zum Beispiel die Möglichkeit, Druck- und Dokumentenaktivitäten ortsunabhängig zu gewährleisten und zu überwachen – ob im Büro oder von zu Hause aus. Im Bereich Cloud Printing bietet Konica Minolta beispielsweise Lösungen und Plattformen wie bizhub Evolution sowie die Möglichkeit, die Dienste zu hosten. Im IDC MarketScape-Bericht heißt es: "Die Managed Print-as-a-Service-Angebote des Unternehmens sind eng mit dem Ansatz des Unternehmens für eine verteilte Belegschaft verknüpft. Das bedeutet, dass mehrere Optionen für die Druckbereitstellung zur Verfügung stehen und dass der Fokus auf dem höchsten Sicherheits- (bizhub SECURE und künftig SHIELD GUARD) und Serviceniveau (CS Remote Care) für die Systeme des Unternehmens liegt. Der Arbeitsstil jedes Mitarbeiters kann weitgehend unabhängig vom System auf seine Nutzungsanforderungen zugeschnitten werden." 

"Eine der wichtigsten Entwicklungen, die im Rahmen der globalen COVID-19-Pandemie erwartet werden, ist die Entwicklung eines hybrideren Geschäftsmodells, das die traditionelle Büroumgebung mit Home- und Remote-Standorten kombiniert. In den vergangenen Monaten haben Unternehmen gelernt, wie man effektiv außerhalb der normalen Büroumgebung arbeiten kann, und wir gehen davon aus, dass dieses Geschäftsmodell auch in Zukunft beibehalten wird", sagt Keith Kmetz, Program Vice President für Imaging, Printing und Document Solutions Research bei IDC. "Daher müssen sowohl Druckdienstleister als auch Endanwenderorganisationen die erforderlichen Anpassungen in der Druckinfrastruktur berücksichtigen, um eine zunehmend verteilte Belegschaft zu unterstützen. Wenn dies richtig gemacht wird, gibt es zahlreiche Vorteile, die erzielt werden können. Wird es hingegen falsch gemacht, könnte das Unternehmen unter unangemessenen Kosten und Produktivitätseinbußen leiden. "

Über IDC MarketScape 
Das IDC MarketScape-Anbieterbewertungsmodell soll einen Überblick über die Wettbewerbsfähigkeit von ITK-Anbietern (Informations- und Kommunikationstechnologie) in einem bestimmten Markt geben. Die Forschungsmethodik verwendet eine strenge Scoring-Methodik, die sowohl auf qualitativen als auch auf quantitativen Kriterien basiert und zu einer einzigen grafischen Darstellung der Position jedes Anbieters in einem bestimmten Markt führt. IDC MarketScape bietet einen klaren Rahmen, in dem die Produkt- und Serviceangebote, Fähigkeiten und Strategien sowie aktuelle und zukünftige Markterfolgsfaktoren von IT- und Telekommunikationsanbietern sinnvoll verglichen werden können. Das Framework bietet Technologiekäufern auch eine 360-Grad-Bewertung der Stärken und Schwächen aktueller und potenzieller Anbieter.
 
 

IDC Marktübersicht: Weltweiter Print in der verteilten Belegschaft 2022 - Anbieterbewertung

IDC MarketScape ernennt Konica Minolta zum Leader im Bereich weltweiter Print für eine verteilte Belegschaft

Weitere Informationen

Über Konica Minolta Business Solutions Deutschland

 

Konica Minolta Business Solutions Deutschland gestaltet den intelligent vernetzten Arbeitsplatz und begleitet seine Kunden als Technologie- und Managed-Service-Provider durch die digitale Ära, indem es für seine Kunden Mehrwert durch Daten schafft. Mit seinen smarten Office-Produkten wie marktführenden Drucksystemen, Cloud-Services und IT-Dienstleistungen unterstützt das Unternehmen u. a. mobiles Arbeiten und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Dabei ist Konica Minolta zum zweiten Mal in Folge zum besten Managed-Service-Provider in Deutschland gewählt worden (laut IDG), der im Rahmen seiner IT-Dienstleistungen Business-Software, Infrastruktur- und Securitylösungen bietet.

 

Darüber hinaus begleitet Konica Minolta als 11-jähriger Marktführer im Produktionsdruck und als einer der führenden Anbieter im Bereich Inkjet, Veredelung und Etikettendruck seine Kunden bei der Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten - mit modernster Technologie, Software und neuesten Innovationen in den Bereichen Druck, Anwendungen und Know-how.

 

Mit Lösungen im Bereich Video-Services und Healthcare deckt Konica Minolta ein breites Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen ab. Dabei garantiert das Unternehmen Kundennähe und professionelles Projektmanagement über den direkten Vertrieb sowie rund 300 Partner.

 

Den Hauptsitz der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH in Langenhagen leiten die Geschäftsführer Joerg Hartmann und Jiro Tanaka. Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 39.000 Mitarbeitern weltweit (Stand März 2022) erzielte Konica Minolta, Inc. im Geschäftsjahr 2021/2022 einen Nettoumsatz von rund 7,4 Milliarden Euro.

 

Pressekontakt Agentur

Patrick Rothwell | Fink & Fuchs AG

Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 - 74131-16

E-Mail: patrick.rothwell(at)finkfuchs.de

     Kontakt Konica Minolta

Melanie Eibisch | Corporate Communications

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Tel.: +49 (0) 511 - 74 04-58 53

E-Mail: melanie.eibisch(at)konicaminolta.eu