Konica Minolta

Deutschland

  • Deutsch

Giving Shape to Ideas

Enterprise Content Management

Referenz- berichte

Automatisierung des Rechnungsworkflows


Sowohl der Eiffelturm als auch der Reichstag in Berlin zählen zu den Gebäuden, die der Spezialist für Gebäudeautomation Kieback&Peter GmbH & Co KG ausgestattet hat. Der Hauptsitz des internationalen Konzerns befindet sich in Berlin, wo heute das Rechnungsmanagement zentral gelöst ist. Ein- und Ausgangsrechnungen werden über ein Enterprise-Content-Management-System (ECM-System) gesteuert.

Referenz "Kieback&Peter GmbH & Co KG"

Analyse zeigt Komplexität dokumentenbasierter Prozesse


In einer detaillierten Ist-Analyse untersuchte Konica Minolta das derzeitige Dokumentenaufkommen für die Abwicklung der Ein- und Verkaufsprozesse bei der Metall-Chemie GmbH & Co. KG. Durch das aufgezeigte Optimierungspotenzial kann der Spezialist für industrielle Schmierstoffe seine Wachstumsbestrebungen auf eine solide Prozessbasis stellen.

Referenz "Metall Chemie"

Revisionssichere Archivierung und automatisierte Prozesse


Eine beiläufige Bemerkung führt beim Bodenmechanischen Labor Gumm zur Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (ECM). Dies bildet die Basis für ein revisionssicheres digitales Archiv und automatisierte Geschäftsprozesse. Der Dienstleister kann nun Abläufe beschleunigen und transparenter gestalten, so dass die Rentabilität steigt.

Referenz "Bodenmechanisches Labor Gumm"

Elektronischer Workflow: Rechnungsbearbeitung


Technologietransfer zwischen Forschung und Industrie ist das Kerngeschäft des Forschungs- und Entwicklungs-Dienstleisters GWT-TUD GmbH. Hierzu managt GWT Projekte, die in einem Netzwerk aus rund 500 Wissenschaftlern und 1.600 Industriekunden in 30 Ländern ablaufen. Um im ersten Schritt das Rechnungswesen über die vielen Kostenstellen hinweg zu erleichtern, hat Konica Minolta ein Enterprise Content Management System (ECM) an über 50 Arbeitsplätzen integriert.

Referenz "GWT"| 1,75 MB

Zeitsparend & revisionssicher: Digitale Dokumentenbearbeitung


Die Informations- und Papierflut drohte die Stadtreinigung Leipzig zu überschwemmen. Dank Konica Minolta ist jetzt ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) im Einsatz, das alle eingehenden, standortbezogenen Briefe, Faxnachrichten und E-Mails verwaltet und digital archiviert. Dies optimiert die Arbeitsabläufe, entlastet die Mitarbeiter und erhöht den Kundenservice.

Referenz "Stadtreinigung Leipzig"| 1,01 MB

Zeit- & kostensparend: Digitale Eingangsrechnungsverarbeitung


Mit über 40 verschiedenen Standorten in Groningen, Friesland und Drenthe lief die Rechnungsverarbeitung bei WerkPro nicht immer reibungslos. Seit die Beschäftigungs- und Wohlfahrtsorganisation zum System von Konica Minolta für die digitale Eingangsrechnungsverarbeitung gewechselt hat, wurde der gesamte Prozess effizienter und – nicht unerheblich – der Organisation entgingen keine UST-Rückerstattungen mehr. „Die Durchlaufzeiten von Rechnungen haben sich hundertprozentig verbessert“, so der Leiter des Support-Service-Teams Richard Pronk.

Referenz "WerkPro" | 4,51 MB

Integriert & revisionssicher: Prozess- & Dokumentenbearbeitung


GAZi ist eine der vielen bekannten Einzelmarken, die der Hersteller von Milchprodukten garmo geschaffen hat. Einzellösungen in der IT soll es jedoch nicht geben. Hier sind verknüpfte Systeme gefragt, die Standard-Abläufe wie den Verkaufsprozess digitalisieren. Daher hat Konica Minolta ein ECM-System integriert, das die Dokumentenbearbeitung applikationsübergreifend vereinfacht.

Referenz "garmo" | 1,41 MB

Schnelles & bequemes Suchen & Abrufen jeder Art von Daten


Arcasa Arkitekter bietet die meisten Arten von Architektenleistungen an. Dabei wird das Architekturbüro durch einen Partner unterstützt, der formatübergreifende Dokumente und Daten bereitstellt.

Referenz "Norway Arcasa" | 3,17 MB

Referenzfilm "SPEKTRA Schwingungstechnik und Akustik GmbH Dresden"

Referenzfilm "SPEKTRA Schwingungstechnik und Akustik GmbH Dresden"