80 Jahre bei Konica Minolta!

 

Jörg erinnert sich noch sehr gut an seine Anfangszeit bei Konica Minolta: „Ich fing als Vertriebsbeauftragter bei Konica in Mannheim an. Als erstes nahm ich an einer vierwöchigen Vertriebsschulung teil. Das war die beste Schulung, die ich je erhalten habe, und ganz ehrlich: Sie hat mein Leben verändert. Die Schulung wurde von zwei hochprofessionellen Lehrkräften – Matthias Bonse und Martin Böckelmann – geleitet, und mir wurde praktisch sofort klar, dass ich selbst gern als Schulungsleiter arbeiten würde. Aber ohne Erfahrung in der Vertriebsabteilung wäre es nicht möglich gewesen, zur Vertriebsschulung zu wechseln. Deshalb beschloss ich, zuerst alles über den Vertrieb zu lernen und ein erfolgreicher Vertriebsmitarbeiter zu werden. Eineinhalb Jahre später wurde mein Traum wahr und ich bekam die Chance, zur Schulungsabteilung zu wechseln.” Heute leitet Jörg die gesamte Konica Minolta Academy und sorgt dafür, dass Kollegen und Vertriebspartner eine optimale Schulung erhalten.

Markus arbeitete als Vertriebsschulungsexperte für den Druckbereich, bevor er anfing, gemeinsam mit funktionsübergreifenden Teams Schulungen zu Konica Minoltas neuester technologischer Innovation, dem Workplace Hub, zu entwickeln und zu planen. Zufriedene Teilnehmer und die Möglichkeit, einen Beitrag zum Gesamterfolg des Unternehmens zu leisten – das ist Markus´ Antwort auf die Frage nach seiner Definition von Erfolg. Er fügt hinzu: „Mein Team und ich sind erfolgreich, wenn unsere Teilnehmer von den Schulungen profitieren und aktiv handeln können.”

Und wo liegen die Schwierigkeiten? Für Bernd „bestand die größte Herausforderung darin, zu lernen, in einer interkulturellen Umgebung zu arbeiten, denn hier interagierte ich zum ersten Mal nicht nur mit deutschen, sondern auch mit japanischen Kollegen”. Ständige Unterstützung durch Kollegen, Offenheit und Teamgeist halfen ihm, die Herausforderungen in kürzester Zeit zu bewältigen. „Ich war erstaunt über die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Offenheit und Professionalität all meiner Kollegen aus verschiedenen Ländern”, erklärt Bernd. Und im Hinblick auf seine 20-jährige Erfahrung bei Konica Minolta ergänzt er: „Es gibt tolle Kollegen, Unterstützung durch meine Vorgesetzten, fantastische Produkte, die Konica Minolta unseren Kunden anbietet, und eine Arbeitsumgebung, in der ich mein Wissen anwenden und erweitern und Ideen umsetzen kann.”

Apropos Werte: Kundenorientierung ist ein Wert, der bei Konica Minolta gelebt wird und in unserer DNA verankert ist. Wiebkes Ambition besteht darin, im täglichen Umgang mit externen und internen Teilnehmern, Vorgesetzten und Kollegen in der Schulungsverwaltung „so viel Hilfe und Unterstützung wie möglich zu geben”.

Was sind also die wichtigsten Aspekte einer 20-jährigen Tätigkeit bei Konica Minolta? Tolle Kollegen, Unterstützung durch Vorgesetzte, fantastische Produkte und Dienstleistungen, eine Arbeitsumgebung, in der Mitarbeiter ihr Wissen anwenden und Ideen entwickeln und umsetzen können, sowie eine sich ständig verändernde, fordernde und innovative Umgebung…Das sind nur einige der Aspekte, die bewirken, dass unseren Kollegen die Arbeit bei Konica Minolta 20 Jahre lang und…. noch viel länger Freude macht :)

Was bedeutet Konica Minolta für sie – in einem Satz ausgedrückt?

 

  • Bernd Scheibner: „Konica Minolta ist ein großartiges Unternehmen, das einen lebendigen und sicheren Arbeitsplatz bietet, wo engagierte Mitarbeiter ihre Arbeit erledigen. Ich bin stolz darauf, Teil von Konica Minolta zu sein.”
  • Wiebke Ostermeier: „Für mich ist Konica Minolta ein innovatives Unternehmen mit einer Vision und ein zuverlässiges Unternehmen mit Kontinuität.”
  • Joerg Libal: „Ein Arbeitsplatz, an dem ich meine Leidenschaft leben kann.”
  • Markus Wagner: „Konica Minolta ist für mich der Arbeitgeber, der mir in den letzten 20 Jahren alle Möglichkeiten geboten hat, mich weiterzuentwickeln. Ich habe ein Gefühl von Stabilität und Sicherheit, und es gibt immer Herausforderungen, an denen ich wachsen kann.”