Konica Minolta

Deutschland

Eigenschaften

AeroDR X70

Das vielseitige Röntgen-System AeroDR X70 von Konica Minolta Healthcare mit Servo Tracking ist leicht und einfach zu bedienen. Individuell für alle Anforderungen konfigurierbar, bietet die neueste Entwicklung von Konica Minolta Healthcare in Kombination mit dem Wireless Flat Panel Detector AeroDR eine optimale Workflow-Integration mit bewährter Bildverarbeitungs-Technologie und kurzen Zykluszeiten. Durch die Installationsmöglichkeit in Räumen mit niedriger Bauhöhe, können auch kleinere Einheiten für das Röntgen-System AeroDR X70 genutzt werden.

zurück

Der weltweit leichteste Wireless Flat Panel Detector (FPD)

AeroDR ist ein digitaler Wireless Flat Panel Detektor mit dem Format 35x43cm oder 43x43cm, er hat die gleichen äußeren Abmessungen wie eine ISO 4090 - konforme Röntgenfilmkassette und past dahmit ohne modifikationen auch in bestehende Säulen- oder Tisch-Rasterladen. Mit seinem Gewicht von nur 2,9 kg (Format 35x43cm) und 3,6kg (Format 43x43cm) inklusive Akkus ist der AeroDR der weltweit leichteste FPD. Er unterstützt den Wireless Network-Standard nach IEEE 802.11a und überträgt Röntgenaufnahmen drahtlos oder über Kabel zur Konsole. MTRA's können den Detektor nicht nur für Aufnahmen am Röntgenarbeitstisch und Wandstativ, sondern auch für Bettaufnahmen und Aufnahmen auf mobilen Patientenliegen einsetzen. Auch Aufnahmen in angestellten Projektionen sind problemlos möglich.

Extrem stabile Schalenbauweise

Da der Akku in den Aero DR-Panels nicht ausgetauscht werden muss, braucht das Gehäuse auch nicht geöffnet werden. Dadurch konnte bei diesem eine extrem stabile Carbon-Glasfaser-Schalenbauweise eingesetzt werden, womit ein problemloser Betrieb selbst bei starker Druckbelastung oder Stößen gewährleistet ist. Die Druckbelastbarkeit des AeroDR ist genauso hoch wie bei unseren CR-Kassetten. Sie kennen die Vorteile doppelter Fenster-Verglasung in Häusern. Konica Minolta Healthcare hat beim AeroDR das gleiche Prinzip angewandt. Das Doppelscheiben-Design bietet drei überzeugende Vorteile: es verbessert die Druckbelastbarkeit, es verhindert Beschädigungen an den Kanten des Scintillators durch Schläge und Belastungen im täglichen Betrieb und es schützt das Panel vor Bruch.

Schnell ladende, langlebige Akkus

Die Ladung der Akkus beginnt automatisch sobald das AeroDR-Panel im Rasterwandgerät oder dem Röntgentisch eingesetzt worden ist. Auch eine externe Ladung ist in einer Ladeschale in nur 30 Minuten möglich. In Notfällen haben die Akkus in nur drei Minuten genug Ladung für bis zu zehn Aufnahmen.
Es handelt sich somit um zuverlässige Longlife-Akkus, die durch das Nichtauftreten üblicher Memory-Effekte eine deutlich längere Lebensdauer erreichen. Während der gesamten Lebensdauer des Detektors müssen die Akkus nicht ersetzt werden.

Power-Saving Technologie / Patientensicherheit

Um maximale Patientensicherheit zu gewährleisten, setzt Konica Minolta Healthcare beim AeroDR Flat Panel Detektor die weltweit neueste Akkutechnologie ein: Lithium-Ionen Kondensatoren. In Verbindung mit Low-Power-Schaltkreisen wird der Stromverbrauch des Detektors deutlich reduziert und ein Überhitzen ausgeschlossen.

Hervorragender Wirkungsgrad (DQE)

Die exklusive Direct Contact Technologie sorgt in Kombination mit dem neuesten „rauscharmen“ Auslesemodus für einen hervorragenden Wirkungsgrad des Detektors (DQE = Detective Quantum Efficiency). Dadurch kann das AeroDR mit einer geringen Strahlendosis arbeiten. Darüber hinaus verfügt das AeroDR über einen außergewöhnlich leistungsfähigen Dynamikbereich. Beispielsweise ist beim Röntgen von Schultergelenken eine exakte Darstellung von Hautgrenzen möglich.

Universell einsetzbar

Aufgrund des universellen Konzeptes kabellosen AeroDR X70 Röntgensystems erfüllt dieses alle Forderungen welche die sich im täglichen Arbeitsablauf des Röntgens ergeben. Der AeroDR Flatpanel Detektor lässt sich universell ohne Abstriche sowohl in Röntgentische, Bucky-Standgeräte aber auch für Bettaufnahmen problemlos einsetzen.

Individuell und einfach

Für jeden Patienten ist jede Untersuchung einfach zu bewerkstelligen. Der Wandträger mit seinem von –20 bis +90 Grad schwenkbaren Detektortisch ermöglicht nahezu alle Untersuchungen – sowohl liegend als auch stehend. Durch den großen Verstellbereich in der Höhe können Patienten aller Größen untersucht werden. Auch der kompakte und leichte Deckenwagen lässt sich ohne Schwierigkeiten in alle benötigten Lagen positionieren.
Er ist branchenweit der leichteste. Wegen seines niedrigen Gewichts und einfachen Handlings lässt er sich in kürzester Zeit positionieren und die Arbeitsumgebung wird deutlich optimiert.

Dank der großen vertikalen Auslenkung des Wandstativs von bis zu 1.470 mm können Patienten aller Größen einfach und problemlos untersucht werden. Auch Rollstuhl-Patienten können ohne Umlagerung direkt untersucht werden. Das flexibel einsetzbare Wandstativ deckt ein maximales Patientenspektrum ab, von klein bis groß.

Vielseitiges Konzept

Der Tisch kann für jeden Patienten einfach angepasst werden, da er in der Höhe, Länge und Seite in einem weiten Bereich einfach verstellbar ist.

Das AeroDR-Panel lässt sich durch Rotation einfach in die Positionen Landscape oder Portrait drehen. Die jeweilige Orientierung erkennt das System automatisch über die Kabelverbindung.

Einfachste Verbindung / Automatische Ladung

Magnetische Kontakte sorgen für eine einfache automatische Kabelverbindung schon beim Einsetzten des Panels. Das Aufladen der integrierten Akkus erfolgt unmittelbar nachdem ein Panel eingesetzt worden ist.

Durchdacht und anwenderfreundlich

  • Status-LED-Anzeigen
    Der jeweilige Betriebsstatus wird über eine farbkodierte Anzeige dargestellt. Die Bereitschaft zur Aufnahme oder das Auftreten von Fehlern kann so umgehend, auch aus der Distanz, erkannt werden.
  • Stabiler Haltegriff (Halterung) für die Erstellung von PA/AP – Aufnahmen Die Haltegriff ist optimal und stabil angeordnet und verbindet Funktionalität und Sicherheit.

AeroDR X70 - Bedienkonsole

Die neu entwickelte CS-7 Bedienkonsole mit der intelligenten Multi-Touch-Screen Benutzeroberfläche ist nicht nur in der Lage den Arbeitsablauf des AeroDR Systems zu kontrollieren, sondern zusätzlich auch den Röntgengenerator und die bestehende Systeme der Konica Minolta CR-Produktfamilie. Eine Verwendung der Konsole am Röntgengerät ist nicht erforderlich. Es müssen keine Röntgen-Belichtungsparameter an der Röntgenkonsole eingestellt werden. Wenn die Sub-Konsole im Röntgenraum installiert ist, kann das belichtete Bild sofort bestätigt werden. Die CS-7 Bedienkonsole ist intuitiv zu bedienen und bietet Bildübernahme, Generatorsteuerung (APR), Kollimatorsteuerung und OAP-Messung in einem. Konica Minoltas renommierte und bewährte Bildverarbeitungstechnologie gewährleistet in jeder Situation die höchste Bildqualität

Einfacher schneller Wechsel des Rasters

Ein Wechsel des Rasters kann in Abhängigkeit der Untersuchungsregion und anderen Parametern erfolgen. Eine deutliche Bildverbesserung durch Verminderung von Streustrahleneinflüssen ist die Folge. Der Rasterwechsel ist einfach und schnell zu bewerkstelligen.

Flexibles System zugeschnitten auf Ihren Bedarf

Das AeroDR X70 ist ein einzigartig flexibles DR-System, das auch in kleineren Praxisräumen optimal genutzt werden kann. Der kleine Deckenwagen ermöglicht einen außergewöhnlich großen Querhub. Damit kann der Arbeitsbereich auch in kleinen Röntgenräumen optimal genutzt werden. Es ist nur eine minimale Deckenhöhe von nur 2,5 Metern erforderlich, damit lässt sich das AeroDR X70 auch in Räumen mit normaler Deckenhöhe installieren. Abhängig von den baulichen Gegebenheiten können Sie zwischen der leichten Deckenbefestigung und dem Installationsrahmen, welcher an den Raum angepaßt werden kann wählen (siehe Abbildung rechts).

Automatisches Tracking, Kollimation und Filterung

Die Röhre erkennt automatisch die vertikale Position des Detektors, selbst wenn er in einer abgewinkelten Position steht. Eine ständige optimale Ausrichtung in Richtung zum Detektor wird hierdurch gewährleistet. Das AeroDR X70 berücksichtigt eine automatische Kollimation und Filterung für alle voreingestellten Untersuchungsprotokolle. Dadurch werden der Workflow, die Bedienbarkeit und die Patientenbetreuung deutlich optimiert und verbessert. Falls notwendig, können auch manuelle Einstellungen problemlos vorgenommen werden.